atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

Sexgeschichten der Bibel

Lustige Sachen die du deinen Mitmenschen nicht vorenthalten möchtest

Moderatoren: nautilus, Super-Moderator, Admins

Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Mr. Burns am Do 1. Jul 2010, 11:36

Die Bibel bietet über ein dutzend absurder Sexgeschichten, Inzucht, Vielehe, Vergewaltigungen, Kinderschändung, alles ziemlich unterhaltsam...

Sarai gibt Abraham ihre Magd(ägyptische Sklavin), damit sie in ihrem Namen ein Kind zeugt:
http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/16.html

1Sarai, Abrams Weib, gebar ihm kein Kind. Sie hatte eine ägyptische Magd, die hieß Hagar. 2Und sie sprach zu Abram: Siehe, der HERR hat mich verschlossen, daß ich nicht gebären kann. Gehe doch zu meiner Magd, ob ich vielleicht aus ihr mich aufbauen möge. Und Abram gehorchte der Stimme Sarais. 3Da nahm Sarai, Abrams Weib, ihre ägyptische Magd, Hagar, und gab sie Abram, ihrem Mann, zum Weibe, nachdem sie zehn Jahre im Lande Kanaan gewohnt hatten. 4Und er ging zu Hagar, die ward schwanger. Als sie nun sah, daß sie schwanger war, achtete sie ihre Frau gering gegen sich.


Lot wird von seinen Töchter zu Sex gezwungen, nachdem sie ihn besoffen gemacht haben:
http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/19.html

30Und Lot zog aus Zoar und blieb auf dem Berge mit seinen beiden Töchtern; denn er fürchtete sich, zu Zoar zu bleiben; und blieb also in einer Höhle mit seinen beiden Töchtern. 31Da sprach die ältere zu der jüngeren: Unser Vater ist alt, und ist kein Mann mehr auf Erden der zu uns eingehen möge nach aller Welt Weise; 32so komm, laß uns unserm Vater Wein zu trinken geben und bei ihm schlafen, daß wir Samen von unserm Vater erhalten. 33Also gaben sie ihrem Vater Wein zu trinken in derselben Nacht. Und die erste ging hinein und legte sich zu ihrem Vater; und der ward's nicht gewahr, da sie sich legte noch da sie aufstand. 34Des Morgens sprach die ältere zu der jüngeren: Siehe, ich habe gestern bei meinem Vater gelegen. Laß uns ihm diese Nacht auch Wein zu trinken geben, daß du hineingehst und legst dich zu ihm, daß wir Samen von unserm Vater erhalten. 35Also gaben sie ihrem Vater die Nacht auch Wein zu trinken. Und die jüngere machte sich auf und legte sich zu ihm; und er ward's nicht gewahr, da sie sich legte noch da sie aufstand. 36Also wurden beide Töchter Lots schwanger von ihrem Vater. 37Und die ältere gebar einen Sohn, den nannte sie Moab. Von dem kommen her die Moabiter bis auf den heutigen Tag.38Und die jüngere gebar auch einen Sohn, den hieß sie das Kind Ammi. Von dem kommen die Kinder Ammon bis auf den heutigen Tag.


Jakob: Vielehe, bekommt die Mägde seiner Frauen(Schwestern) als Gebärmaschinen angeboten:
http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/30.html

Da Rahel sah, daß sie dem Jakob kein Kind gebar, beneidete sie ihre Schwester und sprach zu Jakob: Schaffe mir Kinder, wo nicht, so sterbe ich. 2Jakob aber ward sehr zornig auf Rahel und sprach: Bin ich doch nicht Gott, der dir deines Leibes Frucht nicht geben will. 3Sie aber sprach: Siehe, da ist meine Magd Bilha; gehe zu ihr, daß sie auf meinen Schoß gebäre und ich doch durch sie aufgebaut werde. 4Und sie gab ihm also Bilha, ihre Magd, zum Weibe, und Jakob ging zu ihr.
5Also ward Bilha schwanger und gebar Jakob einen Sohn. 6Da sprach Rahel: Gott hat meine Sache gerichtet und meine Stimme erhört und mir einen Sohn gegeben. Darum hieß sie ihn Dan. 7Abermals ward Bilha, Rahels Magd, schwanger und gebar Jakob den andern Sohn. 8Da sprach Rahel: Gott hat es gewandt mit mir und meiner Schwester, und ich werde es ihr zuvortun. Und hieß ihn Naphthali. 9Da nun Lea sah, daß sie aufgehört hatte zu gebären, nahm sie ihre Magd Silpa und gab sie Jakob zum Weibe.


David: Voyeurismus, Ehebruch, versuch der Verheimlichung des Schwangerschaft, Auftragsmord um gehörnten Ehemann auszuschalten:
http://www.bibel-online.net/buch/10.2-samuel/11.html
2Und es begab sich, daß David um den Abend aufstand von seinem Lager und ging auf dem Dach des Königshauses und sah vom Dach ein Weib sich waschen; und das Weib war sehr schöner Gestalt.3Und David sandte hin und ließ nach dem Weibe fragen, und man sagte: Ist das nicht Bath-Seba, die Tochter Eliams, das Weib des Urias, des Hethiters? 4Und David sandte Boten hin und ließ sie holen. Und da sie zu ihm hineinkam, schlief er bei ihr. Sie aber reinigte sich von ihrer Unreinigkeit und kehrte wieder zu ihrem Hause.5Und das Weib ward schwanger und sandte hin und ließ David verkündigen und sagen: Ich bin schwanger geworden. 6David aber sandte zu Joab: Sende zu mir Uria, den Hethiter. Und Joab sandte Uria zu David.
7Und da Uria zu ihm kam, fragte David, ob es mit Joab und mit dem Volk und mit dem Streit wohl stünde? 8Und David sprach zu Uria: Gehe hinab in dein Haus und wasche deine Füße. Und da Uria zu des Königs Haus hinausging, folgte ihm nach des Königs Geschenk. 9Aber Uria legte sich schlafen vor der Tür des Königshauses, da alle Knechte seines Herrn lagen, und ging nicht hinab in sein Haus. 10Da man aber David ansagte: Uria ist nicht hinab in sein Haus gegangen, sprach David zu ihm: Bist du nicht über Feld hergekommen? Warum bist du nicht hinab in dein Haus gegangen? 11Uria aber sprach zu David: Die Lade und Israel und Juda bleiben in Zelten, und Joab, mein Herr, und meines Herrn Knechte liegen im Felde, und ich sollte in mein Haus gehen, daß ich äße und tränke und bei meinem Weibe läge? So wahr du lebst und deine Seele lebt, ich tue solches nicht. 12David sprach zu Uria: So bleibe auch heute hier; morgen will ich dich lassen gehen. So blieb Uria zu Jerusalem des Tages und des andern dazu. 13Und David lud ihn, daß er vor ihm aß und trank, und machte ihn trunken. Aber des Abends ging er aus, daß er sich schlafen legte auf sein Lager mit seines Herrn Knechten, und ging nicht hinab in sein Haus. 14Des Morgens schrieb David einen Brief an Joab und sandte ihn durch Uria. 15Er schrieb aber also in den Brief: Stellt Uria an den Streit, da er am härtesten ist, und wendet euch hinter ihm ab, daß er erschlagen werde und sterbe.
Willst Du Schmetterlinge im Bauch, steck Dir doch Raupen in den Hintern.
Benutzeravatar
Mr. Burns
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 6075
Registriert: 05.09.2008

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Mr. Burns am Do 1. Jul 2010, 15:23

Maßenvergewaltigung und zerstückelung einer Frau:
http://www.bibel-online.net/buch/07.richter/19.html
22Und da ihr Herz nun guter Dinge war, siehe, da kamen die Leute der Stadt, böse Buben, und umgaben das Haus und pochten an die Tür und sprachen zu dem alten Mann, dem Hauswirt: Bringe den Mann heraus, der in dein Haus gekommen ist, daß wir ihn erkennen. 23Aber der Mann, der Hauswirt, ging zu ihnen heraus und sprach zu ihnen: Nicht, meine Brüder, tut nicht so übel; nachdem dieser Mann in mein Haus gekommen ist, tut nicht eine solche Torheit! 24Siehe, ich habe eine Tochter, noch eine Jungfrau, und dieser ein Kebsweib; die will ich herausbringen. Die mögt ihr zu Schanden machen, und tut mit ihr, was euch gefällt; aber an diesen Mann tut nicht solche Torheit. 25Aber die Leute wollten ihm nicht gehorchen. Da faßte der Mann sein Kebsweib und brachte sie zu ihnen hinaus. Die erkannten sie und trieben ihren Mutwillen an ihr die ganze Nacht bis an den Morgen; und da die Morgenröte anbrach, ließen sie sie gehen. 26Da kam das Weib hart vor morgens und fiel nieder vor der Tür am Hause des Mannes, darin ihr Herr war, und lag da, bis es licht ward. 27Da nun ihr Herr des Morgens aufstand und die Tür auftat am Hause und herausging, daß er seines Weges zöge, siehe, da lag sein Kebsweib vor der Tür des Hauses und ihre Hände auf der Schwelle. 28Er aber sprach zu ihr: Stehe auf, laß uns ziehen! Aber sie antwortete nicht. Da nahm er sie auf den Esel, machte sich auf und zog an seinen Ort. 29Als er nun heimkam, nahm er ein Messer und faßte sein Kebsweib und zerstückte sie mit Gebein und mit allem in zwölf Stücke und sandte sie in alle Grenzen Israels. 30Wer das sah, der sprach: Solches ist nicht geschehen noch gesehen, seit der Zeit die Kinder Israel aus Ägyptenland gezogen sind, bis auf diesen Tag. Nun bedenkt euch über dem, gebt Rat und sagt an!


Ruben, der erste Sohn Jakobs, schaut beim Baden zu und vergewaltigt die Nebenfrau des Vaters im Schlaf:
http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/35.html
22Und es begab sich, da Israel im Lande wohnte, ging Ruben hin und schlief bei Bilha, seines Vaters Kebsweib; und das kam vor Israel. Es hatte aber Jakob zwölf Söhne.23Die Söhne Leas waren diese: Ruben, der erstgeborene Sohn Jakobs...

http://www.bibelwissenschaft.de/nc/wibi ... enz/15393/
Es wird dort berichtet, dass Ruben die Nebenfrau seines Vaters beim Baden beobachtet und sie begehrt. Er schleicht nachts heimlich in ihr Zelt und liegt ihr bei, während sie schläft. Aus Scham teilt Bilha das Vorkommnis niemandem mit, aber als Jakob sich anschickt, ihr beizuwohnen, sagt sie ihm, dass sie von Ruben entehrt wurde.


Salomos Vielweiberei, 1000 Weiber reichen gerade so:
http://www.bibel-online.net/buch/11.1-koenige/11.html
1Aber der König Salomo liebte viel ausländische Weiber: Die Tochter Pharaos und moabitische, ammonitische, edomitische, sidonische und hethitische, 2von solchen Völkern, davon der HERR gesagt hatte den Kindern Israel: Gehet nicht zu ihnen und laßt sie nicht zu euch kommen; sie werden gewiß eure Herzen neigen ihren Göttern nach. An diesen hing Salomo mit Liebe.


Erotisches Liedgut von Salomo:
http://www.unmoralische.de/erotik.htm
Willst Du Schmetterlinge im Bauch, steck Dir doch Raupen in den Hintern.
Benutzeravatar
Mr. Burns
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 6075
Registriert: 05.09.2008

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Mr. Burns am Do 1. Jul 2010, 16:29

Zwangsehen, Onan soll für toten Bruder Kinder bekommen, Coitus Interruptus:

http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/38.html

2Und Juda sah daselbst eines Kanaaniter-Mannes Tochter, der hieß Sua, und nahm sie. Und da er zu ihr einging, 3ward sie schwanger und gebar einen Sohn, den hieß er Ger. 4Und sie ward abermals schwanger und gebar einen Sohn, den hieß sie Onan. 5Sie gebar abermals einen Sohn, den hieß sie Sela; und er war zu Chesib, da sie ihn gebar. 6Und Juda gab seinem ersten Sohn, Ger, ein Weib, die hieß Thamar.
7Aber Ger war böse vor dem HERRN; darum tötete ihn der HERR. 8Da sprach Juda zu Onan: Gehe zu deines Bruders Weib und nimm sie zur Ehe, daß du deinem Bruder Samen erweckest. 9Aber da Onan wußte, daß der Same nicht sein eigen sein sollte, wenn er einging zu seines Bruders Weib, ließ er's auf die Erde fallen und verderbte es, auf daß er seinem Bruder nicht Samen gäbe. 10Da gefiel dem HERRN übel, was er tat, und er tötete ihn auch. 11Da sprach Juda zu seiner Schwiegertochter Thamar: Bleibe eine Witwe in deines Vaters Hause, bis mein Sohn Sela groß wird. Denn er gedachte, vielleicht möchte er auch sterben wie seine Brüder.


Abraham ist mit Halbschwester Sara lieert, lässt sie fast 2 Ehen eingehen, sammelt so Hochzeitgeschenke ein:
http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/12.html
10Es kam aber eine Teuerung in das Land. Da zog Abram hinab nach Ägypten, daß er sich daselbst als ein Fremdling aufhielte; denn die Teuerung war groß im Lande. 11Und da er nahe an Ägypten kam, sprach er zu seinem Weib Sarai: Siehe, ich weiß, daß du ein schönes Weib von Angesicht bist. 12Wenn dich nun die Ägypter sehen werden, so werden sie sagen: Das ist sein Weib, und werden mich erwürgen, und dich leben lassen. 13Sage doch, du seist meine Schwester, auf daß mir's wohl gehe um deinetwillen und meine Seele am Leben bleibe um deinetwillen. 14Als nun Abram nach Ägypten kam, sahen die Ägypter das Weib, daß sie sehr schön war. 15Und die Fürsten des Pharao sahen sie und priesen sie vor ihm. Da ward sie in des Pharao Haus gebracht. 16Und er tat Abram Gutes um ihretwillen. Und er hatte Schafe, Rinder, Esel, Knechte und Mägde, Eselinnen und Kamele. 17Aber der HERR plagte den Pharao mit großen Plagen und sein Haus um Sarais, Abrams Weibes, willen.


http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/20.html
2Er sprach aber von seinem Weibe Sara: Es ist meine Schwester. Da sandte Abimelech, der König zu Gerar, nach ihr und ließ sie holen. 3Aber Gott kam zu Abimelech des Nachts im Traum und sprach zu ihm: Siehe da, du bist des Todes um des Weibes willen, das du genommen hast; denn sie ist eines Mannes Eheweib.
4Abimelech aber hatte sie nicht berührt und sprach: HERR, willst du denn auch ein gerechtes Volk erwürgen? 5Hat er nicht zu mir gesagt: Sie sei seine Schwester? Und sie hat auch gesagt: Er ist mein Bruder. Habe ich doch das getan mit einfältigem Herzen und unschuldigen Händen. 6Und Gott sprach zu ihm im Traum: Ich weiß auch, daß du mit einfältigem Herzen das getan hast. Darum habe ich dich auch behütet, daß du nicht wider mich sündigtest, und habe es nicht zugegeben, daß du sie berührtest. 7So gib nun dem Manne sein Weib wieder, denn er ist ein Prophet; und laß ihn für dich bitten, so wirst du lebendig bleiben. Wo du sie aber nicht wiedergibst, so wisse, daß du des Todes sterben mußt und alles, was dein ist...
11Abraham sprach: Ich dachte, vielleicht ist keine Gottesfurcht an diesem Orte, und sie werden mich um meines Weibes willen erwürgen. 12Auch ist sie wahrhaftig meine Schwester; denn sie ist meines Vaters Tochter, aber nicht meiner Mutter Tochter, und ist mein geworden. 13Da mich aber Gott aus meines Vaters Hause wandern hieß, sprach ich zu ihr: Die Barmherzigkeit tu an mir, daß, wo wir hinkommen, du sagst, ich sei dein Bruder.
Willst Du Schmetterlinge im Bauch, steck Dir doch Raupen in den Hintern.
Benutzeravatar
Mr. Burns
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 6075
Registriert: 05.09.2008

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Bitterling am Do 1. Jul 2010, 16:46

Mr. Burns hat geschrieben:Maßenvergewaltigung und zerstückelung einer Frau:

Naja, solange es nur in Maßen und nicht in Massen geschieht...
Bitterling

Mein Name ist Pilz und Fisch und hat mit "bitter" nichts zu tun!
Copyright Avatar: siehe http://bit.ly/g0KHXB
Bitterling
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4155
Registriert: 05.02.2010

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Mr. Burns am Fr 2. Jul 2010, 09:30

Ich hab das ß erst vor kurzen kennenglernt, da muss man es mir nachsehen :wink:
Willst Du Schmetterlinge im Bauch, steck Dir doch Raupen in den Hintern.
Benutzeravatar
Mr. Burns
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 6075
Registriert: 05.09.2008

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Spriggan am Fr 2. Jul 2010, 21:28

Na dann: Kleiner Tipp: Langer Vokal davor und man schreibts mit "ß", kurzer Vokal "ss" - und bitte ausgehend vom Hochdeutsch, nicht Dialektdeutsch... :wink:

Es gibt noch mehr Sexgeschichten: denk doch an die Offenbarung wo die Hure auf dem wilden Tier reitet... also Sodomie! (Man muss die Bibel ja wörtlich nehmen!)
Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Spriggan
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4311
Registriert: 28.09.2009
Wohnort: NRW

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Bitterling am Fr 2. Jul 2010, 21:53

Kannst du grade das Zitat raussuchen? Kann man bestimmt auch hermeneutisch interpretieren.
Bitterling

Mein Name ist Pilz und Fisch und hat mit "bitter" nichts zu tun!
Copyright Avatar: siehe http://bit.ly/g0KHXB
Bitterling
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4155
Registriert: 05.02.2010

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Spriggan am Mo 5. Jul 2010, 10:04

Offenbarung 17:3 ff.
Und ich sah ein Weib sitzen auf einem scharlachfarbenen Tier, das war voll Namen der Lästerung und hatte sieben Häupter und zehn Hörner.

Und das Weib war bekleidet mit Purpur und Scharlach und übergoldet mit Gold und edlen Steinen und Perlen und hatte einen goldenen Becher in der Hand, voll Greuel und Unsauberkeit ihrer Hurerei,
Ein goldener Kelch, der alle Welt trunken gemacht hat, war Babel in der Hand des HERRN; alle Heiden haben von ihrem Wein getrunken, darum sind die Heiden so toll geworden. und an ihrer Stirn geschrieben einen Namen, ein Geheimnis: Die große Babylon, die Mutter der Hurerei und aller Greuel auf Erden. Und ich sah das Weib trunken von dem Blut der Heiligen und von dem Blute der Zeugen Jesu.

Bild von Jehovas Zeugen (Offenbarungsbuch) - mit sowas werden da Kinder beeinflusst:
Bild

...wobei mir jetzt noch was anderes auffällt - von dem Blute der Zeugen Jesu? Wer trinkt denn immer symbolisch Blut von Jesus...? Hermeneutisch ist in der Offenbarung einiges möglich! :wink:
Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Spriggan
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4311
Registriert: 28.09.2009
Wohnort: NRW

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Mr. Burns am Do 15. Nov 2012, 12:46

1 Mose Kap 14, Kains Nachkommen, Kain und seine Schwester machen Kinder, die selbst untereinander pimpern und so Städte gründen
17 Und Kain erkannte sein Weib, die ward schwanger und gebar den Henoch. Und er baute eine Stadt, die nannte er nach seines Sohnes Namen Henoch. 18 Henoch aber zeugte Irad, Irad zeugte Mahujael, Mahujael zeugte Methusael, Methusael zeugte Lamech. 19 Lamech aber nahm zwei Weiber; eine hieß Ada, die andere Zilla
1. Mose Kapitel 6, Gottessöhne und Menschentöchter
1 Da sich aber die Menschen begannen zu mehren auf Erden und ihnen Töchter geboren wurden, 2 da sahen die Kinder Gottes nach den Töchtern der Menschen, wie sie schön waren, und nahmen zu Weibern, welche sie wollten. 3 Da sprach der HERR: Die Menschen wollen sich von meinem Geist nicht mehr strafen lassen; denn sie sind Fleisch. Ich will ihnen noch Frist geben hundertundzwanzig Jahre. 4 Es waren auch zu den Zeiten Tyrannen auf Erden; denn da die Kinder Gottes zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen Kinder gebaren, wurden daraus Gewaltige in der Welt und berühmte Männer.
Willst Du Schmetterlinge im Bauch, steck Dir doch Raupen in den Hintern.
Benutzeravatar
Mr. Burns
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 6075
Registriert: 05.09.2008

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Pit am Do 15. Nov 2012, 17:30

Mr.Burns, ohne auf alle Stellen eingehen zu wollen und zu können, greife ich einfach mal das Hohelied Salomos heraus.
Der von Dir verlinkte Kritiker hat Unrecht, denn erstens ist die Sexualität weder nach biblischer noch nach katholischer Überzeugung schlecht und zweitens kann (!) man diesen tollen Text der Bibel als Allegorie auf die Kirche und Christus beziehen, aber er beschreibt zuerst einmal die erotische Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau.
Pit
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 18083
Registriert: 12.06.2008

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon ruebennase am Do 15. Nov 2012, 17:31

Pit hat geschrieben: ..... zweitens kann (!) man diesen tollen Text der Bibel als Allegorie auf die Kirche und Christus beziehen .....

Das scheint mir jetzt aber ziemlich weit hergeholt.
ruebennase
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 10280
Registriert: 28.03.2009

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Pit am Do 15. Nov 2012, 17:34

Spriggan hat geschrieben:...
Es gibt noch mehr Sexgeschichten: denk doch an die Offenbarung wo die Hure auf dem wilden Tier reitet... also Sodomie! (Man muss die Bibel ja wörtlich nehmen!)


Jawoll und wenn in der Bibel steht:
"Es kamen Menschen von allen Enden der Erde!"
dann müssen Christen glauben, dass die Erde eine Scheibe ist? :mrgreen: :wink: :roll: :mrgreen: :wink:

@ ruebe

Ich schrieb ja nur, dass man es kann,denn genau das taten Theologen bereits.
Aber wenn man den Text einfach nimmt, dann beschreibt er einfach:SEX
Pit
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 18083
Registriert: 12.06.2008

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon ruebennase am Do 15. Nov 2012, 17:49

Pit hat geschrieben:Ich schrieb ja nur, dass man es kann,denn genau das taten Theologen bereits.

Jau, die bekommen ja alles fertig. :roll:
ruebennase
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 10280
Registriert: 28.03.2009

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon bonito am Fr 16. Nov 2012, 10:08

Pit hat geschrieben:... zweitens kann (!) man diesen tollen Text der Bibel als Allegorie auf die Kirche und Christus beziehen, aber er beschreibt zuerst einmal die erotische Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau.

Wie soll ein Text im AT eine Allegorie auf Christus sein können?
Soweit ich weiss ist das eher eine hebräische Fassung der "Heiligen Hochzeit" aus Mesopotamien.
Unter den vielen Lügenmächten, die in der Welt wirksam sind, ist die Theologie eine der ersten.
(Mahatma Gandhi, indischer Politiker und Reformator, 1869-1948)
Benutzeravatar
bonito
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 17034
Registriert: 10.02.2009

Re: Sexgeschichten der Bibel

Beitragvon Pit am Fr 16. Nov 2012, 17:42

Gut, mir ist es ehrlich gesagt schnuppe, ob da ein mesopotamischer Text als Quelle/Vorlage dient oder nicht, es gab und gibt Exegeten, die in dem Hohelied eine Alegorie sehen, was ich für ein wenig weit hergeholt betrachte, aber wichtiger ist,dass das Hohelied der Liebe eben das ist:ein Loblied auf die Liebe, die leibliche Liebe, also die Erotik eingeschlossen.
Pit
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 18083
Registriert: 12.06.2008

Nächste

Zurück zu Funstuff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste