atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Diskussionen zum Atheismus, Christentum, Islam usw.

Moderatoren: Frnk, nautilus, Super-Moderator, Admins

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Thomas-Reichert am Mo 2. Mär 2015, 20:29

Offenbarung - Kapitel 4

Vor dem Thron Gottes
1 Darnach sah ich, und siehe, eine Tür war aufgetan (baldiger Besuch/Übergang) im Himmel; und die erste Stimme, die ich gehört hatte mit mir reden wie eine Posaune (verkünden), die sprach: Steig her, ich will dir zeigen, was nach diesem geschehen soll. (Offenbarung 1.10)

2 Und alsobald war ich im Geist. Und siehe, ein Stuhl (soziale Stellung/Macht) war gesetzt im Himmel, und auf dem Stuhl saß einer; 3 und der dasaß, war gleich anzusehen wie der Stein Jaspis (gesprenkelter Stein) und Sarder (rötlicher Stein/fleischfarben); und ein Regenbogen (Friedens- und Vereinigung) war um den Stuhl, gleich anzusehen wie ein Smaragd (grüner Stein). 4 Und um den Stuhl waren vierundzwanzig Stühle, und auf den Stühlen saßen vierundzwanzig (24 Stunden=Zeit) Älteste (Weise/Ahnen), mit weißen Kleidern angetan, und hatten auf ihren Häuptern goldene Kronen (Herrschaft).

5 Und von dem Stuhl (Macht) gingen aus Blitze, Donner und Stimmen; und sieben Fackeln mit Feuer brannten vor dem Stuhl, welches sind die sieben Geister (Leuchter → Gemeinden) Gottes. (Offenbarung 1.4) 6 Und vor dem Stuhl war ein gläsernes Meer gleich dem Kristall (Eiseskälte), und mitten am Stuhl und um den Stuhl vier Tiere, voll Augen vorn und hinten. 7 Und das erste Tier war gleich einem Löwen, und das andere Tier war gleich einem Kalbe, das dritte hatte ein Antlitz wie ein Mensch, und das vierte Tier war gleich einem fliegenden Adler. 8 Und ein jegliches der vier Tiere hatte sechs Flügel, und sie waren außenherum und inwendig voll Augen (beobachten /erkennen) und hatten keine Ruhe Tag und Nacht und sprachen: Heilig, heilig, heilig ist Gott der HERR, der Allmächtige, der da war und der da ist und der da kommt!

9 Und da die Tiere gaben Preis und Ehre und Dank dem, der da auf dem Stuhl (Macht) saß, der da lebt (Leben) von Ewigkeit zu Ewigkeit, 10 fielen die vierundzwanzig Ältesten nieder vor dem, der auf dem Stuhl saß, und beteten an den, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, und warfen ihre Kronen vor den Stuhl und sprachen: 11 HERR, du bist würdig, zu nehmen Preis und Ehre und Kraft; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen haben sie das Wesen und sind geschaffen.


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


Erklärung:
Die offene Tür symbolisiert einen baldigen Besuch. Der Stuhl symbolisiert allgemein die soziale Stellung/Macht. Eine Stimme verkündet eine Erkenntnis.

Die Figur welche auf dem Stuhl sitzt möchte der Menschheit Frieden bringen und sie vereinigen, diese war vielfältig (Jaspis), sie war ein Mensch (Sarder/fleischfarben) und sie war das personifizierte Leben (grüner Stein). Um den Stühlen herum sassen die weisen (Älteste) Herrscher (Krone) aller Zeiten (vierundzwanzig).

Von dem personifizierten Leben ging ein Unfrieden (Blitze, Donner), Stimmen und Eiseskälte aus und alle christlichen Gemeinden (Leuchter) waren davon betroffen.

Die Herrscher aller Zeiten verehrten die Natur und das Leben und sie sprachen: „Besonders, besonders, besonders ist die Kraft (Gott) der HERR, der Allmächtige, der da war und der da ist und der da kommt.“ Es war immer die gleiche Kraft (HERR), die alle Völker verehrten, diese Kraft hatte nur immer andere Namen und wurde immer anders beschrieben, aber es war eigentlich immer die gleiche Kraft, sie verehrten das Licht des Lebens, die Natur, das Leben.

Und die ehemaligen Herrschaftssysteme (Tiere) preisten dem, der die Macht hatte, der lebte (der HERRscher). Und die Herrscher warfen ihre Krone vor dem Stuhl und sprachen: Du bist das Licht des Lebens (Lebenskraft), du bist würdig, zu nehmen Preis und Ehre und Kraft; denn du hast alle Dinge geschaffen.

Und wer hat alles erchaffen? Das Licht, die elektromagnetische Welle und diese Kraft wurde zur Lebenskraft, das Licht des Lebens.


Info:
Die vier Tiere stehen für Herrschafssysteme.
Löwe: Babylon, Kalb: Persien, Mensch: Griechenland, Adler: römische Weltreich. In jedem dieser Herrschaftssysteme war die Religion massgebend und sie alle verehrten den Himmel/das Licht und das Leben.


Quintessenz:
Eigentlich haben alle Königsreiche (Löwe: Babylon, Kalb: Persien, Mensch: Griechenland, Adler: römisches Reich) immer den gleichen Gott/die gleiche Kraft verehrt, es wurde nur immer abstrakter.
Die Herrscher verehrten das Leben/die Natur und die Kraft die das Leben erschuf. Die Kraft (das Licht) das Leben erschuf wurde zur Lebenskraft.

Jesus ist der Sohn, eine Allegorie auf das Leben und die Natur, all seine Kraft bekommt das Leben durch das Licht.

„Du bist das Licht des Lebens, denn du hast alle Dinge geschaffen.“
Buch: Gottesoffenbarung, Aufklärung Gott und Christentum, Das Licht der neuen Aufklärung
ISBN-13: 978-3735739926
http://www.GOTTESOFFENBARUNG.com
http://www.amazon.de/dp/373573992X
Benutzeravatar
Thomas-Reichert
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 754
Registriert: 11.11.2012
Wohnort: Lichtenstein

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Thomas-Reichert am Di 3. Mär 2015, 09:24

Offenbarung - Kapitel 5

Das Buch mit den sieben Siegeln
1 Und ich sah in der rechten Hand des, der auf dem Stuhl saß (personifizierte Leben), ein Buch, beschrieben inwendig und auswendig, versiegelt mit sieben Siegeln (Symbolen/Erkenntnisse). (Offenbarung 4.2) 2 Und ich sah einen starken Engel, der rief aus mit großer Stimme: Wer ist würdig, das Buch aufzutun und seine Siegel zu brechen? 3 Und niemand im Himmel noch auf Erden noch unter der Erde konnte das Buch auftun und hineinsehen. 4 Und ich (Johannes → das Licht der Weisheit) weinte sehr, daß niemand würdig erfunden ward, das Buch aufzutun und zu lesen noch hineinzusehen.

5 Und einer von den Ältesten (Ahne) spricht zu mir: Weine nicht! Siehe, es hat überwunden der Löwe (Babylon), der da ist vom Geschlecht Juda, die Wurzel Davids, aufzutun das Buch und zu brechen seine sieben Siegel.

6 Und ich sah, und siehe, mitten zwischen dem Stuhl (Macht) und den vier Tieren und zwischen den Ältesten (Weisheit) stand ein Lamm, wie wenn es erwürgt (Opferlamm) wäre, und hatte sieben Hörner (geistige Macht) und sieben Augen (viele Interessen/Wissen), das sind die sieben Geister (Gemeinden) Gottes, gesandt in alle Lande. 7 Und es kam und nahm das Buch aus der Hand des, der auf dem Stuhl (Macht) saß. 8 Und da es das Buch nahm, da fielen die vier Tiere und die vierundzwanzig Ältesten (die Weisen aller Zeiten) nieder vor dem Lamm und hatten ein jeglicher Harfen (Harmonie) und goldene Schalen voll Räuchwerk (beweihräuchern → verherrlichen/preisen), das sind die Gebete der Heiligen, 9 und sangen ein neues Lied und sprachen: Du bist würdig, zu nehmen das Buch und aufzutun seine Siegel; denn du bist erwürget und hast uns Gott erkauft mit deinem Blut aus allerlei Geschlecht und Zunge und Volk und Heiden 10 und hast uns unserm Gott zu Königen und Priestern gemacht, und wir werden Könige sein auf Erden. (Offenbarung 1.6)
11 Und ich sah und hörte eine Stimme vieler Engel um den Stuhl (Macht) und um die Tiere (Herrschaftssysteme) und um die Ältesten (Weisheit) her; und ihre Zahl war vieltausendmal tausend (sehr gross); 12 und sie sprachen mit großer Stimme: Das Lamm, das erwürget ist, ist würdig, zu nehmen Kraft und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Preis und Lob.

13 Und alle Kreatur, die im Himmel ist und auf Erden und unter der Erde und im Meer, und alles, was darinnen ist, hörte ich sagen: Dem, der auf dem Stuhl sitzt, und dem Lamm sei Lob und Ehre und Preis und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit! 14 Und die vier Tiere sprachen: Amen! Und die vierundzwanzig Ältesten fielen nieder und beteten an den, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit (das Leben).


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


Erklärung:
Das personifizierte Leben hielt in der rechten Hand das Buch „Die Offenbarung des Johannes“, in Andeutungen steckt hier die komplette Aufklärung des Christentums – was geschah, was gerade geschieht und was in Zukunft geschehen wird – versiegelt mit bildlichen Darstellungen. In diesem Buch steckt Weisheit.

Eine starke Kraft (Engel) rief: „Wer soll das Christentum/die Bibel aufklären? Wer ist würdig, das Buch zu erklären und die bildlichen Darstellungen zu erläutern?“ Doch niemand wollte Aufklärung betreiben, weil sie die Dunkelheit mehr liebten als das Licht. Und Johannes (die Weisheit) war traurig, dass niemand würdiges gefunden wurde.

Ein Weiser sagte zu mir: „Die Menschheit hat das babylonische Reich (Löwe) überwunden, es wird auch die christliche Ideologie überwinden.“

Und ich sah, und siehe, mitten zwischen der Macht, den 4 Herrschaftssystemen und die Weisen aller Zeiten stand ein Lamm, ein unschuldiges, reines Opferlamm (reines Herzens, jemand der sich nicht verführen lässt), und es hatte geistige Kraft und viele geistige Interessen/Wissen.

Ein Lamm (unschuldig, rein) hat die geistige Macht und geistige Interessen/Wissen um das Buch zu entsiegeln. Er nahm das Buch aus der Hand des personifizierten Lebens, welches die Macht hatte, da fielen die früheren Herrschaftssysteme und alle Ahnen nieder vor dem Lamm.

Der einfache Mensch (Opferlamm) musste Leiden, damit die Könige und Priester herrschen konnten.
Und die Herrscher sprachen: „Du bist würdig, zu nehmen das Buch und aufzubrechen seine Erkenntnisse/Symbole; denn du mußtest wegen uns leiden. Deine Ahnen mussten bluten und leiden, damit wir Könige und Priester herrschen konnten.“

Und ich hörte die Stimme unzähliger Ahnen und sie sprachen mit großer Stimme: „Der unschuldige, gepeinigte Mensch ist würdig zu nehmen Kraft und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Preis und Lob.“

Und alle Lebewesen im Himmel und auf Erden und unter der Erde und im Meer hörte ich sagen: „Dem Leben (Personifikation des Lebens) und dem erlösenden Lamm sei Lob und Ehre und Preis.“ Und die ehemaligen Herrscher sagten: Amen! = Licht! -> Bring Licht in die Dunkelheit. Und die Weisen aller Zeiten fielen nieder und flehten das Leben an.


Quintessenz: Das Opferlamm ist ein reiner unschuldiger Mensch, der kein partizipierender der Kirche ist, da er geistige Interessen hat und für Gerechtigkeit eintritt wird er das Buch der sieben Siegel (Offenbarung des Johannes) entschlüsseln.
Das Licht der Erkenntnis wird die Welt erleuchten.
Buch: Gottesoffenbarung, Aufklärung Gott und Christentum, Das Licht der neuen Aufklärung
ISBN-13: 978-3735739926
http://www.GOTTESOFFENBARUNG.com
http://www.amazon.de/dp/373573992X
Benutzeravatar
Thomas-Reichert
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 754
Registriert: 11.11.2012
Wohnort: Lichtenstein

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Thomas-Reichert am Mi 4. Mär 2015, 10:32

@Athus
Man könnte das Abrahamitische ja wieder rausnehmen und dafür mehr Dionysos unterbringen ...
Die Religionsgemeinschaften sollen einfach mal ehrlich werden.
viewtopic.php?f=3&t=10803

@hamburger02
Überspring doch mal die nächsten Kapitel und mache bei Kapitel 12 weiter.


Geht nicht, Johannes hat was dagegen.
Und so jemand davontut von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott abtun sein Teil von Holz des Lebens und von der heiligen Stadt, davon in diesem Buch geschrieben ist.


@idefix
Oder spring am besten gleich zum Anhang mit dem Quellenverzeichnis

Die Quelle ist die Bibel.


@sagittarius_75
Hermeneutik ist die Kunst der Interpretation. Ja, scharfzüngiger Rhetoriker ist gut. Ich werde die
Texte später noch einmal überarbeiten.
Ich bin dankbar für dein Feedback.
Buch: Gottesoffenbarung, Aufklärung Gott und Christentum, Das Licht der neuen Aufklärung
ISBN-13: 978-3735739926
http://www.GOTTESOFFENBARUNG.com
http://www.amazon.de/dp/373573992X
Benutzeravatar
Thomas-Reichert
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 754
Registriert: 11.11.2012
Wohnort: Lichtenstein

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon idefix2 am Mi 4. Mär 2015, 10:38

Thomas-Reichert hat geschrieben:@idefix
Oder spring am besten gleich zum Anhang mit dem Quellenverzeichnis

Die Quelle ist die Bibel.

Die Quelle der Bibel ist die Bibel? Haben die von sich selbst abgeschrieben?
idefix2
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 12285
Registriert: 06.07.2012

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Thomas-Reichert am Mi 4. Mär 2015, 10:47

@idefix2

Woher soll ich wissen wer diesen Text geschrieben hat?
Das waren wie immer Philosophen, Künstler ... besser gesagt: Theologen.

Ich interpretiere den Text nur - die Kunst interpretiert ihn. Natürlich gibt es sicherlich in einigen Schubladen von Theologischen Hochschulen die perfekte Auslegung, meine Interpretation ist eher die Quintessenz.
Buch: Gottesoffenbarung, Aufklärung Gott und Christentum, Das Licht der neuen Aufklärung
ISBN-13: 978-3735739926
http://www.GOTTESOFFENBARUNG.com
http://www.amazon.de/dp/373573992X
Benutzeravatar
Thomas-Reichert
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 754
Registriert: 11.11.2012
Wohnort: Lichtenstein

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Thomas-Reichert am Mi 4. Mär 2015, 11:37

Offenbarung - Kapitel 6

Die Öffnung der ersten sechs Siegel
1 Und ich sah, daß das Lamm der Siegel (Erkenntnisse) eines auftat; und hörte der vier Tiere eines sagen wie mit einer Donnerstimme: Komm! 2 Und ich sah, und siehe, ein weißes Pferd (reine Kirche). Und der daraufsaß, hatte einen Bogen; und ihm ward gegeben eine Krone (Herrschaft), und er zog aus sieghaft, und daß er siegte.

3 Und da es das andere Siegel auftat, hörte ich das andere Tier sagen: Komm! 4 Und es ging heraus ein anderes Pferd, das war rot (Blut/Krieg). Und dem, der daraufsaß, ward gegeben, den Frieden zu nehmen von der Erde und daß sie sich untereinander erwürgten; und ward ihm ein großes Schwert (Kampf) gegeben.

5 Und da es das dritte Siegel auftat, hörte ich das dritte Tier sagen: Komm! Und ich sah, und siehe, ein schwarzes Pferd. Und der daraufsaß, hatte eine Waage (Gerechtigkeit/ Fairness) in seiner Hand. 6 Und ich hörte eine Stimme unter den vier Tieren sagen: Ein Maß Weizen um einen Groschen und drei Maß Gerste um einen Groschen; und dem Öl und Wein tu kein Leid!

7 Und da es das vierte Siegel auftat, hörte ich die Stimme des vierten Tiers sagen: Komm! 8 Und ich sah, und siehe, ein fahles (abgebraucht) Pferd. Und der daraufsaß, des Name hieß Tod, und die Hölle folgte ihm nach (jemand verteufeln/ negativ über ihn reden). Und ihnen ward Macht gegeben, zu töten das vierte Teil auf der Erde (vier steht für die Erde) mit dem Schwert und Hunger und mit dem Tod und durch die Tiere auf Erden.

9 Und da es das fünfte Siegel auftat, sah ich unter dem Altar die Seelen derer, die erwürgt waren um des Wortes Gottes willen und um des Zeugnisses willen, das sie hatten. 10 Und sie schrieen mit großer Stimme und sprachen: HERR, du Heiliger und Wahrhaftiger, wie lange richtest du nicht und rächest unser Blut an denen, die auf der Erde wohnen? 11 Und ihnen wurde gegeben einem jeglichen ein weißes Kleid, und ward zu ihnen gesagt, daß sie ruhten noch eine kleine Zeit, bis daß vollends dazukämen ihre Mitknechte (Priester) und Brüder, die auch sollten noch getötet werden gleich wie sie.

12 Und ich sah, daß es das sechste Siegel auftat, und siehe, da ward ein großes Erdbeben (Schock), und die Sonne ward schwarz (Sonnenfinsternis) wie ein härener Sack, und der Mond ward wie Blut (Blutmond); 13 und die Sterne des Himmels fielen auf die Erde, gleichwie ein Feigenbaum (unheilvoll, aber auch geistige Entwicklung) seine Feigen (Früchte) abwirft, wenn er von großem Wind bewegt wird. 14 Und der Himmel (gute Gefühle) entwich wie ein zusammengerolltes Buch; und alle Berge und Inseln wurden bewegt aus ihren Örtern. 15 Und die Könige auf Erden und die Großen (hohe gesellschaftliche Stellung) und die Reichen und die Hauptleute (Millitär) und die Gewaltigen und alle Knechte (hinterlistige → Priester) und alle Freien (Adel) verbargen sich in den Klüften und Felsen an den Bergen 16 und sprachen zu den Bergen und Felsen: Fallt über uns und verbergt uns vor dem Angesichte des, der auf dem Stuhl sitzt (Allegorie auf das Leben), und vor dem Zorn des Lammes! 17 Denn es ist gekommen der große Tag seines Zorns, und wer kann bestehen?



XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX



Erklärung:
Alle Herrschaftssysteme (vier Tiere) möchten Aufklärung, sie wollen nicht mehr in dem Aberglauben leben und ermuntern (Komm!) das Lamm, die Siegel aufzubrechen.

Das Pferd ist nun das klassische Symbol für die biologische Lebenskraft. Es ist ein Reit- und Lasttier und steht für die Mutter Kirche (Tier).

1. Siegel: Das weiße (reine) Pferd steht für Missionierung (Indoktrination → Belehrung). Die Menschen werden mit Wörtern (Pfeil und Bogen) missioniert, damit die Herrscher über sie herrschen (Krone) können.
2. Siegel: Das rote (Blut) Pferd steht für Krieg (Schwert) um des Glaubens willen z.B. Kreuzzüge, Dreißigjähriger Krieg. Religion war auch ein Mittel der Kriegsführung. Man hat die Religion als Herrschaftsinstrument genutzt.
3. Siegel: Das schwarze (Dunkelheit) Pferd steht für Gerechtigkeit (Wage), Fairness und Austausch. Es steht für das jüngste Gericht, das Gericht des Volkes.
4. Siegel: Das fahle Pferd steht für den Tod des Glaubens bzw. der Tod des Tieres (Kirche). Anschließend verteufeln (Hölle) sich die Menschen.
5. Siegel: Die Erkenntnis wie viel Leid und Tode dieser „Glauben“ gebracht hatte. (Die Seelen derer, die erwürgt waren um des Wortes Gottes willen (Bibel/Christentum).) „Warum hast du nicht schon früher diesen Aberglauben abgeschafft. Wir wollen Gerechtigkeit!"
6. Siegel: Ein grosser Schock verwüstet die Erde. Es gab eine Sonnenfinsternis und ein Blutmond (Mondfinsternis). Es kommt zu einer erst unheilvollen aber später dann auch geistigen Entwicklung der Menschheit.
Die gute Gefühlslage entwich auf der Welt, wie die Heilige Schrift.
Die Herrscher, Reiche, Priester, Adel werden sich verstecken vor dem Zorn des Lebendigen (Glaubenden und ex-Glaubenden) und der Zorn der Aufklärer (Lamm).

"Denn er ist gekommen der große Tag des Zorns."


Info: Die Siegel stehen für Erkenntnisse.
Das Pferd steht für ein Muttertier → Mutter Kirche. Das Pferd steht für die Kirche (alle Menschen die diesem Sozialkonstrukt angehören).
Die Spann-Kraft des Bogens verbindet sich mit der leichten Beweglichkeit des Pfeils zu einer machtvollen Einheit.
Insgesamt symbolisert der Pfeil also aggressiv eindringende (phallische) Energie = Indoktrination.


Quintessenz: Hinter den 7 Siegeln kann man die Geschichte des Christentums erkennen.
Den Menschen wurde mit aller Absicht den Aberglauben eingehämmert, damit sie sich so verhielten wie die Priester/Herrscher es wollten, sie wurden programmiert und genutzt. Danach gab es Glaubenskriege, doch eines Tages wird das Licht der Aufklärung/Gerechtigkeit (Morgenstern/ Johannes) kommen und aufklären. Anschließend wird die Kirche (Tier) sterben und die Menschen verteufeln sich gegenseitig. Erst dann kommt die Erkenntnis wie viel Leid und Menschenleben dieser "Glauben" gekostet hat. „Warum haben wir nicht viel früher aufgehört mit diesem konstruierten Aberglauben? Wie konnte man diesen Quatsch nur glauben und warum haben alle geschwiegen? So viele Menschen mußten wegen diesem Aberglauben sterben.“ Und dann kommt der Schock, dass wir in einer verfinsterten, dunklen Welt leben. Es kommt zu einer erst unheilvollen aber später dann auch geistigen Entwicklung der Menschheit. Die Elite wird sich vor dem Zorn der einfachen Menschen verstecken.

Religion war schon immer ein Herrschaftssystem.
SCHOCK! (Erdbeben)
Zuletzt geändert von Thomas-Reichert am Mi 4. Mär 2015, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
Buch: Gottesoffenbarung, Aufklärung Gott und Christentum, Das Licht der neuen Aufklärung
ISBN-13: 978-3735739926
http://www.GOTTESOFFENBARUNG.com
http://www.amazon.de/dp/373573992X
Benutzeravatar
Thomas-Reichert
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 754
Registriert: 11.11.2012
Wohnort: Lichtenstein

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Athus am Mi 4. Mär 2015, 11:37

Thomas-Reichert hat geschrieben:Woher soll ich wissen wer diesen Text geschrieben hat?
Das waren wie immer Philosophen, Künstler ... besser gesagt: Theologen.


@Thomas-Reichert,

Athus hat geschrieben: Bild

(Bibliothek des Vatikan)

Prinzipiell ist der Vatikan weltoffen, wenn Du Dich dort anmeldest kannst Du sicherlich stöbern und vielleicht sogar eine interessante Zeit verbringen .... :wink:
Athus
Gesperrt
Gesperrt
 
Beiträge: 8234
Registriert: 05.06.2010

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Thomas-Reichert am Do 5. Mär 2015, 22:49

Offenbarung - Kapitel 7

Die Versiegelten
1 Und darnach sah ich vier Engel stehen auf den vier Ecken der Erde, die hielten die vier Winde der Erde, auf daß kein Wind über die Erde bliese noch über das Meer noch über irgend einen Baum. 2 Und ich sah einen anderen Engel (Kraft) aufsteigen von der Sonne Aufgang (Morgenstern → Lichtbringer), der hatte das Siegel (Erkenntnis) des lebendigen Gottes (Leben) und schrie mit großer Stimme zu den vier Engeln, welchen gegeben war zu beschädigen die Erde und das Meer; 3 und er sprach: Beschädiget die Erde nicht noch das Meer noch die Bäume, bis wir versiegeln (Mit einem Siegel wird etwas bestätigt.) die Knechte (Priester) unsers Gottes an ihren Stirnen (offenbarten Charakter)! (Offenbarung 9.4)

4 Und ich hörte die Zahl derer, die versiegelt wurden: hundertvierundvierzigtausend, die versiegelt waren von allen Geschlechtern der Kinder Israel: 5 Von dem Geschlechte Juda zwölftausend versiegelt; von dem Geschlechte Ruben zwölftausend versiegelt; von dem Geschlechte Gad zwölftausend versiegelt; 6 von dem Geschlechte Asser zwölftausend versiegelt; von dem Geschlechte Naphthali zwölftausend versiegelt; von dem Geschlechte Manasse zwölftausend versiegelt; 7 von dem Geschlechte Simeon zwölftausend versiegelt; von dem Geschlechte Levi zwölftausend versiegelt; von dem Geschlechte Isaschar zwölftausend versiegelt; 8 von dem Geschlechte Sebulon zwölftausend versiegelt; von dem Geschlechte Joseph zwölftausend versiegelt; von dem Geschlechte Benjamin zwölftausend versiegelt.
Die große Schar aus allen Völkern.

9 Darnach sah ich, und siehe, eine große Schar, welche niemand zählen konnte, aus allen Heiden und Völkern und Sprachen, vor dem Stuhl stehend und vor dem Lamm, angetan mit weißen Kleidern (Unschuld hüllen) und Palmen in ihren Händen, 10 schrieen mit großer Stimme und sprachen: Heil sei dem, der auf dem Stuhl sitzt, unserm Gott, und dem Lamm (Erlöser)! 11 Und alle Engel standen um den Stuhl und um die Ältesten und um die vier Tiere (Herrschaftssystem) und fielen vor dem Stuhl auf ihr Angesicht und beteten Gott an 12 und sprachen: Amen, Lob und Ehre und Weisheit und Dank und Preis und Kraft und Stärke sei unserm Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

13 Und es antwortete der Ältesten einer und sprach zu mir: Wer sind diese, mit den weißen Kleidern (unschuldig gehüllt) angetan, und woher sind sie gekommen? 14 Und ich sprach zu ihm: HERR, du weißt es. Und er sprach zu mir: Diese sind's, die gekommen sind aus großer Trübsal (sorgenvoller Gefühlszustand) und haben ihre Kleider gewaschen und haben ihre Kleider hell gemacht im Blut des Lammes. 15 Darum sind sie vor dem Stuhl Gottes und dienen ihm Tag und Nacht in seinem Tempel; und der auf dem Stuhl sitzt, wird über ihnen wohnen. (Offenbarung 12.11) 16 Sie wird nicht mehr hungern noch dürsten; es wird auch nicht auf sie fallen die Sonne oder irgend eine Hitze; 17 denn das Lamm mitten im Stuhl wird sie weiden und leiten zu den lebendigen Wasserbrunnen, und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen. (Offenbarung 21.4)


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


Erklärung:
Die Ruhe vor dem Sturm, alles ist Stil, doch dann kommt der Lichtbringer (Morgenstern).
Der Lichtbringer hatte die Erkenntnis des lebendigen Gottes (Jesus ist eine Allegorie auf das Leben und die Natur - alles ist Lichtkraft) und schrie zu den vier Winden der Entrüstung: „Vernichtet nicht die Erde, das Meer, noch die Bäume bis wir Gott alle unseren Priestern offenbart haben.“

Bevor der Lichtbringer aktiv wird müssen zuerst die Prediger die Offenbarung erhalten.
Es müssen zuerst alle Priester aufgeklärt werden. Viele der Priester (Knechte) aus vielen Ländern und Völkern sind meist selbst unwissend, sie sind meist selbst ein wenig abergläubig oder einfach nur Mitläufer.

Nachdem die Priester (Knechte) aufgeklärt wurden werden auch alle Völker aufgeklärt. Zwölf ist die Symbolzahl für Vollkommenheit, also alle. Die Tausend bedeutet eine hohe Anzahl.

Danach sah ich, viele Menschen aus allen Ländern und verschiedenen Sprachen, vor der Macht und vor dem Erlöser/Aufklärer (Lamm), sie alle hüllten sich in Unschuld und sprachen: „Heil sei dem, dem Leben, unser Licht und dem Aufklärer/Erlöser.“ Und alle Herrschaftssysteme/Regierungen fielen vor der Macht nieder und flehten und sprachen: „Licht, Lob und Ehre und Weisheit und Dank und Preis und Kraft und Stärke sei unserem Gott, dem Leben und dem Licht.

Einer der Weisen (Älteste) fragt: „Woher kommen die unschuldigen Verehrer des Lamms (Erlöser)?“ Und er sprach zu mir: „Diese sind's, die gekommen sind aus großer Trübsal und haben ihre Kleider gewaschen und haben ihre Kleider hell gemacht im Blut des Lammes.“ → Es sind die Priester die vorher die Lämmer (Glaubenden) bluten liesen und dies nun bereuen. Durch gute Taten haben sie ihre Kleider wieder rein gewaschen. Sie dienen jetzt dem Leben, also den bisherigen Glaubenden. Das Lamm (Erlöser/Aufklärer) ist mitten im Leben und wird sie leiten zu dem Licht, und unser Schöpfer (Licht) wird abwischen alle tränen von ihren Augen. → Durch Licht verdunstet Wasser.


Info: Es gab natürlich keine 12 Stämme Israels, genausowenig gab es 12 Jünger.
Die Palme war dem Gott Apollon (Licht) geweiht. Die Dattelpalme griechisch „phoenix“ ist dabei sprachlich verwandt mit dem Vogel Phoenix, der wie die Palme ein Symbol der Auferstehung war. Über die römische Kultur fand die Palme und der Palmwedel Eingang in die christliche Symbolik. Auch in der römischen Kultur bleibt das Palmblatt ein Zeichen des Sieges, des Triumphes und der Freude.
Im Christentum gibt es Priester mit verschiedenen Wissensstufen, einige Wissen mehr und andere weniger.
Die Zahl 4 steht für unsere Mutter Erde.


Quintessenz: Viele Priester (Knechte) sind meist selbst unwissend, diese müssen erst aufgeklärt werden bevor die Offenbarung an das gemeine (einfache) Volk durchgeführt werden kann. Der Aufklärer/Erlöser (Lamm) wird von den unschuldigen (weißen Kleidern tragenden) Priestern verehrt, da es Erlösung von der Lüge verspricht. Das Licht der Aufklärung erleuchtet die Völker.
Buch: Gottesoffenbarung, Aufklärung Gott und Christentum, Das Licht der neuen Aufklärung
ISBN-13: 978-3735739926
http://www.GOTTESOFFENBARUNG.com
http://www.amazon.de/dp/373573992X
Benutzeravatar
Thomas-Reichert
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 754
Registriert: 11.11.2012
Wohnort: Lichtenstein

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Athus am Fr 6. Mär 2015, 08:17

Thomas-Reichert hat geschrieben:Info: ... Über die römische Kultur fand die Palme und der Palmwedel Eingang in die christliche Symbolik. ...

Nein, das war der altägyptische Gott Huh (Hhw) Bild

Meist in männlicher Gestalt kniend dargestellt, hält der Gott in beiden Händen Palmzweige, die eingekerbt wurden und so seit Urzeiten die Zeit messen. ... (aus: Wilkinson, R. H., Die Welt der Götter im Alten Ägypten. Glaube - Macht - Mythologie, Stuttgart 2003)

Palmsonntag – der Wunschkönig;
Der Messias ist da, auf den man seit Jahrhunderten gewartet hatte. Der Mann, der Gott und die Menschen wieder zusammenbringt. Eine neue Zeit beginnt mit ihm. ... (Albert Josef Urban Deutsches Liturgisches Institut)
:wink:

Die Verbindung des ägyptischen Gottes Huh (Hhw) mit seinem Symbol des Palmzweigs zu Rom steht im Zusammenhang des Endes der Republik und dem Einzug des ersten 'kaɪ̯sar mit Göttin Victoria, ihr Symbol ist ebenso der Palmzweig.

In Aegyptus zählte man nach den Regierungsjahren der Kaiser ... (Kaisereinsetzung beginnt kalendarisch mit dem Jahre –0-)

In der römischen Mythologie ist Victoria die vergöttlichte Personifikation des Sieges (lat. victoria), Schutzgöttin des römischen Kaisers und jungfräuliche Hüterin des Reiches. ...

Thomas-Reichert hat geschrieben:Quintessenz: Viele Priester (Knechte) sind meist selbst unwissend, diese müssen erst aufgeklärt werden ...
:mrgreen:
Athus
Gesperrt
Gesperrt
 
Beiträge: 8234
Registriert: 05.06.2010

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Hamburger02 am Fr 6. Mär 2015, 13:02

Thomas-Reichert hat geschrieben:Und ich sah einen anderen Engel (Kraft) aufsteigen von der Sonne Aufgang (Morgenstern → Lichtbringer), der hatte das Siegel (Erkenntnis) des lebendigen Gottes (Leben) .....

Hier bezieht sich Johannes nicht auf die Venus sondern auf Saturn, der in der israelitischen Astrologie der Engel des siebten Tages ist, der die Erlösten bis zum Tag der Auferstehung bewahrt und beschützt. Sein hebräischer Namen ist "schabtai" und symbolisch zugeordnet sind im Datteln ("tamar"). Geografisch zugeordnet ist dem Saturn das alte Königreich Judäa bzw. dessen König.
Nichts im Universum macht Sinn außer im Licht der Entropie.
Hamburger02
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4550
Registriert: 12.10.2011

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Thomas-Reichert am So 8. Mär 2015, 23:50

Offenbarung - Kapitel 8

Das siebente Siegel
1 Und da es das siebente Siegel auftat, ward eine Stille in dem Himmel (Stille vor dem Sturm) bei einer halben Stunde.

2 Und ich sah die sieben Engel, die da stehen vor Gott, und ihnen wurden sieben Posaunen gegeben. 3 Und ein anderer Engel kam und trat an den Altar (Opfertisch) und hatte ein goldenes Räuchfaß; und ihm ward viel Räuchwerk (beweihräuchern → würdigen) gegeben, daß er es gäbe zum Gebet aller Heiligen (besondere Menschen) auf den goldenen Altar vor dem Stuhl. 4 Und der Rauch des Räuchwerks vom Gebet der Heiligen ging auf von der Hand des Engels vor Gott. 5 Und der Engel nahm das Räuchfaß (heilige → besondere Handlung) und füllte es mit Feuer vom Altar und schüttete es auf die Erde. Und da geschahen Stimmen und Donner und Blitze und Erdbeben (Durcheinander, Zerstörend, Erleuchtung, Schock).


Die ersten sechs Posaunen
6 Und die sieben Engel mit den sieben Posaunen hatten sich gerüstet zu posaunen. 7 Und der erste Engel posaunte (verratet eine noch geheime Sache/öffentlich verkünden): und es ward ein Hagel und Feuer, mit Blut gemengt, und fiel auf die Erde; und der dritte Teil der Bäume verbrannte, und alles grüne Gras verbrannte.

8 Und der andere Engel posaunte: und es fuhr wie ein großer Berg mit Feuer (Vulkanausbruch) brennend ins Meer; und der dritte (3 steht für Energie bzw. Auferstehung und der dritte Teil steht für die Kraft der Zerstörung) Teil des Meeres ward Blut, 9 und der dritte Teil der lebendigen Kreaturen im Meer starben, und der dritte Teil der Schiffe wurden verderbt. 10 Und der dritte Engel posaunte: und es fiel ein großer Stern vom Himmel (Asteroid), der brannte wie eine Fackel (Lichtquelle, zum Sinnbild der Lebendigkeit, des Erhellens und Leuchtens.) und fiel auf den dritten Teil der Wasserströme und über die Wasserbrunnen. 11 Und der Name des Sterns heißt Wermut (bitter). Und der dritte Teil der Wasser ward Wermut; und viele Menschen starben von den Wassern, weil sie waren so bitter geworden.

12 Und der vierte Engel posaunte: und es ward geschlagen der dritte Teil der Sonne und der dritte Teil des Mondes und der dritte Teil der Sterne, daß ihr dritter Teil verfinstert ward und der Tag den dritten Teil nicht schien und die Nacht desgleichen. (Offenbarung 6.12)

13 Und ich sah und hörte einen Engel fliegen mitten durch den Himmel und sagen mit großer Stimme: Weh, weh, weh denen, die auf Erden wohnen, vor den andern Stimmen der Posaune der drei Engel, die noch posaunen sollen!


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


Erklärung:
Wir schreiben das 8. Kapitel, dieses steht für den Neuanfang. 7 Tage entsprechen einer Mondphase, demzufolge ist der 8. Tag (8. Kapitel) der Tag des Neuanfangs.

Die Stille vor dem Sturm.

Die siebte Erkenntnis (Siegel): Der 7. Engel wird eine besondere Handlung durchführen. Er schüttet das Feuer → Licht auf die Erde und es entsteht durch die Erleuchtung ein zerstörendes durcheinander – Schock! Das Wissen erhellt die Erde.

Engel (Kräfte) posaunen (verkünden) die Wahrheit:
1. Engel: Das Licht der Aufklärung (das Wissen/die Wahrheit) wird Zerstörung und Feuer bringen.
2. Engel: Das Licht der Aufklärung (das Wissen/die Wahrheit) wird Blut fliessen lassen. Leben wird ausgelöscht und Dinge werden zerstört.
3. Engel: Das Licht der Aufklärung (das Wissen/die Wahrheit) ist bitter.
4. Engel: Das Licht der Aufklärung (das Wissen/die Wahrheit) wird erst Dunkelheit und dann Ratlosigkeit bringen.

Die Wahrheit (das Wissen) bringt Unheil über die Erde. Feuer, Blut, Bitterkeit und Dunkelheit/Ratlosigkeit.

Ein Engel verkündet: Weh, weh, weh denen, die auf Erden wohnen ...



Info: Dem Begriff Wahrheit werden verschiedene Bedeutungen zugeschrieben, wie Übereinstimmung mit der Wirklichkeit, einer Tatsache oder einem Sachverhalt, aber auch einer Absicht oder einem bestimmten Sinn oder den eigenen Erkenntnissen, Erfahrungen und Überzeugungen (auch „Wahrhaftigkeit“).

In diesem Kapitel schlägt die Kunst der schwarzen Pädagogik zu. Perfide Angstmache: Hagel, Feuer, Blut, Vulkanausbruch, Zerstörung der Natur, Tod, Asteroideinschlag, ungenießbares Wasser sowie Sonnen- und Mondfinsternis signalisieren Unheil. Jezt verstehen Sie sicherlich warum die Aufklärer nie wirklich Aufklärung betrieben haben, man hat diesen unter anderem mit schwarzer Pädagogik eine Gehirnwäsche verpasst und ihnen Angst eingejagt. Und somit haben wir die Gott- und Religionslüge von Generation zu Generation weiter vererbt, da keine Generation das Licht der Aufklärung sehen wollte.

Das Licht der Aufklärung wird viele Fragen erzeugen, z.B.: Wie konnte diese Dunkelheit nur entstehen? Warum hat man diesen Aberglauben in die Welt gebracht und warum haben die Menschen sich selbst zensiert? So viele Fragen. Jeder der davon profitiert hat hat diesen Aberglauben gelebt und weitergegeben. Der einfache Mensch konnte sich trösten und durfte in einer surrealen Welt leben. Die Priester hatten Ansehen sowie Geld und die Regierungen Macht über ihre Schäfchen.

Die Zahl drei steht für Energie (Trinität) bzw. Auferstehung und der dritte Teil ist demzufolge die Kraft der Zerstörung, diese wird durch Wissen hervorgerufen.



Quintessenz: Das siebte Siegel ist die Offenbarung an das gemeine Volk. Das Wissen wird unter das gemeine Volk gebracht. Zuerst ist Stille, doch dann dämmert es den Glaubenden, dass sie die Lämmer waren und die Zeitenwende (Apokalypse) beginnt.
Mit Angst kann man Menschen lenken, auch Ungläubige.

Posaune - Etwas verraten, eine noch geheime Sache öffentlich verkünden.

Und noch mehr Angstmache.
„Weh, weh, weh denen, die auf Erden wohnen ...“
Buch: Gottesoffenbarung, Aufklärung Gott und Christentum, Das Licht der neuen Aufklärung
ISBN-13: 978-3735739926
http://www.GOTTESOFFENBARUNG.com
http://www.amazon.de/dp/373573992X
Benutzeravatar
Thomas-Reichert
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 754
Registriert: 11.11.2012
Wohnort: Lichtenstein

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon manniro am Di 10. Mär 2015, 09:50

All things must pass...
Am Anfang war das Wort - am Ende die Phrase.(Lec).
Benutzeravatar
manniro
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 12176
Registriert: 04.04.2006

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Thomas-Reichert am Do 12. Mär 2015, 16:07

Offenbarung - Kapitel 9

1 Und der fünfte Engel posaunte (verkündigte): und ich sah einen Stern (Asteroid → von griechisch ἀστήρ, astēr „Stern“ und der Endung -eides „ähnlich“), gefallen vom Himmel auf die Erde; und ihm ward der Schlüssel (Zugang) zum Brunnen des Abgrunds gegeben. 2 Und er tat den Brunnen des Abgrunds auf; und es ging auf ein Rauch aus dem Brunnen wie ein Rauch eines großen Ofens, und es ward verfinstert die Sonne und die Luft von dem Rauch des Brunnens. 3 Und aus dem Rauch kamen Heuschrecken (Zerstörung) auf die Erde; und ihnen ward Macht gegeben, wie die Skorpione (Qual) auf Erden Macht haben.

Die Aufklärer werden nicht unsere Umwelt beschädigen (nicht beschädigen das Gras auf Erden noch ein Grünes noch einen Baum), aber sie werden die Glaubenden geistig quälen, indem sie die Wahrheit/Wissen und das Licht (5) der Aufklärung bringen. Die Aufklärer sollen die Glaubenden (Menschen welche nicht haben die Erkenntnis (Siegel) Gottes) über das Christentum aufklären. Natürlich wird niemand von den Glaubenden getötet (nicht töteten, sondern sie quälten). Die Qual (Skorpion) der bisherigen Glaubenden wird gross sein. Einige Menschen sehnen sich nach dem Tod und doch werden sie nicht sterben.

7 Und die Heuschrecken sind gleich den Rossen, die zum Kriege bereitet sind; und auf ihrem Haupt wie Kronen, dem Golde gleich, und ihr Antlitz gleich der Menschen Antlitz; 8 und hatten Haare wie Weiberhaare (lästern), und ihre Zähne (zerbeissen) waren wie die der Löwen (Stärke); 9 und hatten Panzer wie eiserne Panzer, und das Rasseln ihrer Flügel wie das Rasseln an den Wagen vieler Rosse, die in den Krieg laufen; 10 und hatten Schwänze gleich den Skorpionen, und es waren Stacheln (körperliches Leiden) an ihren Schwänzen; und ihre Macht war, zu beschädigen die Menschen fünf Monate lang. 11 Und hatten über sich einen König, den Engel des Abgrunds, des Name heißt auf hebräisch Abaddon, und auf griechisch hat er den Namen Apollyon (der Verderbende). 12 Ein Wehe ist dahin; siehe, es kommen noch zwei Wehe nach dem.
13 Und der sechste Engel posaunte: und ich hörte eine Stimme aus den vier Ecken des goldenen Altars (die Welt wird als goldener Opfertisch beschrieben) vor Gott,(Offenbarung 8.3) 14 die sprach zu dem sechsten Engel, der die Posaune hatte: Löse die vier Engel, die gebunden sind an dem großen Wasserstrom Euphrat. (Offenbarung 16.12) 15 Und es wurden die vier Engel (vier Winde=Sturm) los, die bereit waren auf die Stunde und auf den Tag und auf den Monat und auf das Jahr, daß sie töteten den dritten Teil (Zerstörung) der Menschen. (Offenbarung 8.1)

16 Und die Zahl des reisigen (zornigen) Volkes war vieltausendmal tausend (sehr gross); und ich hörte ihre Zahl. 17 Und also sah ich die Rosse im Gesicht und die daraufsaßen, daß sie hatten feurige und bläuliche und schwefelige Panzer; und die Häupter der Rosse waren wie die Häupter der Löwen, und aus ihrem Munde ging Feuer und Rauch und Schwefel. 18 Von diesen drei Plagen ward getötet der dritte Teil der Menschen, von dem Feuer (Reinigung/Umwandlung) und Rauch (eingeschränkte Sicht/konfliktträchtige Kräfte) und Schwefel, der aus ihrem Munde ging. 19 Denn ihre Macht war in ihrem Munde; und ihre Schwänze waren den Schlangen (Erneuerung) gleich und hatten Häupter, und mit denselben taten sie Schaden.

20 Und die übrigen Leute, die nicht getötet wurden von diesen Plagen, taten nicht Buße für die Werke ihrer Hände, daß sie nicht anbeteten die Teufel und goldenen, silbernen, ehernen, steinernen und hölzernen Götzen, welche weder sehen noch hören noch wandeln können; (Offenbarung 16.9) 21 und taten auch nicht Buße für ihre Morde, Zauberei, Hurerei und Dieberei.


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


Erklärung:
5. Engel: Das Licht der Aufklärung (das Wissen/die Wahrheit) wird den Brunnen des Abgrunds öffnen (Schlüssel).

Der gefallene Stern (Asteroid) symbolisiert die Aufklärer, sie haben den Zugang zum Abgrund. Sie öffnen den Abgrund und Rauch (konfliktträchtige Kräfte) erscheint. Aus dem Rauch (Konflikt/Verfinsterung) entstehen Heuschrecken (Zerstörung) und Skorpione (Qual).

Die Aufklärer werden nicht unsere Umwelt zerstören (nicht beschädigen das Gras auf Erden noch ein Grünes noch einen Baum), aber sie werden die Glaubenden geistig quälen, indem sie die Wahrheit/Wissen und das Licht (5) der Aufklärung bringen. Die Aufklärer sollen die Menschen, welche nicht haben die Erkenntnis (Siegel) Gottes über das Christentum aufklären. Natürlich wird niemand von den Glaubenden getötet (nicht töteten, sondern sie quälten). Die Qual (Skorpion) der bisherigen Glaubenden wird gross sein. Einige Menschen sehnen sich nach dem Tod und doch werden sie nicht sterben.

Die Aufklärer werden Zerstörung (Heuschrecken) bringen, sie werden lästern (Weiberhaare an den Zähnen) und die Ideologie (Religion) mit Kraft (Löwe) zerbeissen. Es wird ein geistiger Krieg sein, zwischen Licht und Dunkelheit. Die Aufklärung wird verderben (Apollyon) bringen. „Das war ein Wehe, zwei weitere folgen.“

6. Engel: Das Licht der Aufklärung (das Wissen/die Wahrheit) wird die Stürme der Entrüstung (Im kurzem Zeitraum eine große Anzahl von kritischen Äußerungen ... aggressiv, beleidigend, bedrohend oder anders attackierend) auf der Erde (4 Winde) auslösen.

„Lasst die vier Engel des Feuers, Blutes, Bitterkeit und Dunkelheit los, damit sie Menschen aufwachen.“ Ein gewaltiger Sturm (der Entrüstung) wird über die Erde fegen.

Und die Zahl des reisigen (zornigen) Volkes war vieltausendmal tausend (sehr gross). Das reinigende Feuer, der konfliktträchtige Rauch und der stinkende Schwefel kommt aus dem Mund der Aufklärer, d. h. die Aufklärer werden nur mit geistigen Waffen kämpfen, mit Wörtern.
"Denn ihre Macht war in ihrem Munde." Und sie brachten Erneuerung (Schlange).

„Und die Priester welche überlebten taten keine Buße für Ihre Morde, Zauberei (Hokuspokus), Hurerei (Unzucht) und Dieberei.“


Info:
Brunnen: Der Brunnen ist ein Symbol der Liebe, des Trostes, der Verheißung und der Erfüllung, er hat das Wasser mit dem sich die Menschen reinwaschen können. Das Bild des Brunnens steht auch für Heilung wie für Wunscherfüllung. Er ist ein archetypisches Symbol der Verjüngung, der seelischen Wiedergeburt.

5: Die Symbolzahl 5 steht für Erneuerung bzw. das fünfte Element (Licht). Seit der Antike wird für den Planeten Venus (Morgenstern) das Pentagramm (regelmäßiges Sternfünfeck) als Symbol benutzt. Der Ursprung dieser Symbolik liegt möglicherweise in der besonderen periodischen Bewegung des Planeten, dessen Positionen am Sternenhimmel im Zeitraum von acht Jahren ein annähernd exaktes Pentagramm beschreiben.

Rauch: Sprichwörtlich wird Rauch u. a. mit Bedeutungslosigkeit und Vergänglichkeit verbunden. Rauch ist aber auch ein Symbol der Verbindung zwischen Himmel und Erde, Schwelender, dunkler, dichter und beißender Rauch symbolisiert bedrohliche, konfliktträchtige Kräfte, so wird bei häuslichen Streitigkeiten auch davon gesprochen, dass es raucht.

Schwefel: Schwefel fordert meist auf, Ordnung ins Leben zu bringen und sich von manchen Eigenschaften zu befreien. Etwas damit ausräuchern: man wird im Hause Ordnung machen.


Quintessenz: Bevor man die böse Ideologie (Tier) in den Abgrund werfen kann muss man erst den verschlossenen Abgrund öffnen, dafür braucht man Wissen, Gerechtigkeitssinn, Mut … (Schlüssel). Im Brunnen des Abgrunds ist jedoch das Verderben, welches nun heraustritt (Die Wahrheit ist bitter) und einen geistigen Kampf erforderlich macht, den geistigen Kampf zwischen Licht (Aufklärer) und Dunkelheit (Kirche).

Die einfachen Menschen werden wütend sein. Krieg, Zerstörung, Hass … entsteht. (schwarze Pädagogik)

Die ganze Erde war ein riesiger Opfertisch, die einfachen Menschen wurden geistig versklavt, damit es der Obrigkeit gut ging.
Zuletzt geändert von Thomas-Reichert am Do 12. Mär 2015, 17:32, insgesamt 4-mal geändert.
Buch: Gottesoffenbarung, Aufklärung Gott und Christentum, Das Licht der neuen Aufklärung
ISBN-13: 978-3735739926
http://www.GOTTESOFFENBARUNG.com
http://www.amazon.de/dp/373573992X
Benutzeravatar
Thomas-Reichert
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 754
Registriert: 11.11.2012
Wohnort: Lichtenstein

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon lorenz am Do 12. Mär 2015, 16:39

Hurz! :twisted:
"Love is real, religion is bullshit." (Bill Maher)
Benutzeravatar
lorenz
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 8891
Registriert: 16.12.2005
Wohnort: Gepenga, Middle World

Re: Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes

Beitragvon Nasobēm am Do 12. Mär 2015, 17:44

Auf der grünen Wiese :roll:
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4032
Registriert: 29.01.2013

VorherigeNächste

Zurück zu Atheistisches / Religiöses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste