atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

Wann wurde das Christentum konstruiert??

Diskussionen zum Atheismus, Christentum, Islam usw.

Moderatoren: Frnk, nautilus, Super-Moderator, Admins

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon bonito am Di 16. Mai 2017, 07:24

Thomas-Reichert hat geschrieben:Ich behaupte einfach mal, dass die Jesusfigur keine 1000 Jahre alt ist. Meine ex-Religion heisst Christentum und ich bin ein ex-Christ. Meine ex-Religion heisst nicht Jesustum und ich bein auch kein ex-Jesu ... :-)

Wenn der Koran von ca. 1000 Jesus erwähnt, der Talmud von ca. 1000 Jesus erwähnt ... dann MUSS die Jesusstory älter 1000 Jahre sein.

Irgednwie spielst du, wie Athus vorher, Pipi Langstrumpf
Unter den vielen Lügenmächten, die in der Welt wirksam sind, ist die Theologie eine der ersten.
(Mahatma Gandhi, indischer Politiker und Reformator, 1869-1948)
Benutzeravatar
bonito
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 16797
Registriert: 10.02.2009

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon bonito am Di 16. Mai 2017, 07:26

Theo Logie hat geschrieben:Dann zu den Übersetzungsfehlern. Mit Maria und Miriam war das wohl nichts. Andere Beispiele?? Vielleicht der Mose statt "erleuchtet" "gehörnt"??


Da die eine Quelle offensichtlichn nichts taugte, bin ich jetzt vorsichtiger ;)
Im Koran wird Moses als einer der wichtigsten Propheten gesehen. Soweit passt das dann ganz gut zur Bibel.

Der gehörnte Moses ist eher ein Übersetzungsartefakt der westlichen Kirchen, da wird ein hebräisches Wort mit gehörnt übersetzt. Richtiger ist eher "erstrahlen", was man auch aus dem Alten Orient so kennt.
Unter den vielen Lügenmächten, die in der Welt wirksam sind, ist die Theologie eine der ersten.
(Mahatma Gandhi, indischer Politiker und Reformator, 1869-1948)
Benutzeravatar
bonito
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 16797
Registriert: 10.02.2009

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon omg am Mi 17. Mai 2017, 09:42

Thomas-Reichert hat geschrieben:P.S. Vor Jesus gab es die Heliandfigur bzw. Christusfigur (Personifikation des Herrschers) - der Gesalbter.

Und nochmals P.S.
Die Bibel wie wir sie heute kennen ist also nichts anderes als eine Sammlung von diversen religiösen (mehrdeutigen) Texten ...

Im Heliand stand laut bonito schon sowas ähnliches wie "Jesus", zwar (zur Abwechslung :mrgreen: ) komplett anders geschrieben, aber vom "Klang" her passte es. Auch wurde die Figur da nicht als weltlich legitimierter Herrscher dargestellt oder von besonders edler Herkunft. Es wurde irgendwie gar kein Bezug auf seine weltliche Stellung genommen (also auch noch kein Zimmermannssohn).

Das die Bibel ein Märchenbuch ist, dürfte den meisten hier klar sein :).

mfg omg
Wir brauchen Unterstützerunterschriften für die Bundestagswahl 2017!
Die Partei der Humanisten ist gegen die Subventionierung der Kirchen aus Steuergeldern!
Hilf uns mit deiner Unterschrift an der Bundestagswahl 2017 teilzunehmen.
omg
Foren-Anfänger
Foren-Anfänger
 
Beiträge: 54
Registriert: 24.04.2017

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon Theo Logie am Sa 20. Mai 2017, 02:49

Ist doch glatt an mir vorbei gegangen. Da beschäftigt mich die Realgeschichte von Christentum und Islam seit Jahrzehnten, dieser Thread läuft seit fünf Jahren, ich das übersehe ich:

https://www.welt.de/regionales/hamburg/ ... ammen.html

Kirchengeschichte also nachweislich als Fälschung, um Machtansprüche zu begründen, für die es realgeschichtlich keine Begründung gibt.

Meines Erachtens einzig Sinn der gesamten Kirchengeschichte. Eine erfundene Tradierung, um die eigene Machtposition zu legitimieren.

Etwas deutlicher in Sachen Hamburg, meiner Heimatstadt, hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ansgar_(Erzbischof)

Daraus:

Diplomatiker gehen heute davon aus, dass die Abtei Corbie im Mittelalter eine regelrechte Fälscherwerkstatt und Ansgar maßgeblich an Falschbeurkundungen beteiligt war.[5][6] Explizit werden ihm die Stiftungsurkunde der Bremer Bistumsgründung[7] sowie die Schriften zu Wunderheilungen am Grab Willehads[8] als Fälschungswerke zugeordnet. Der Historiker Eric Knibbs, der sich der detaillierten Aufarbeitung der historisch nachweisbaren Fakten angenommen und ein neues Bild von der Frühzeit der norddeutschen Kirchengeschichte gezeichnet hat, belegt, dass Ansgar überhaupt gar kein Erzbistum gegründet haben kann, sondern dass die Idee der Diözese Hamburg-Bremen erst im 10. Jahrhundert entstand.[9] Demzufolge war Ansgar kein Erzbischof, sondern zunächst einfacher Missionar, dem Papst Nikolaus I. aufgrund von Fälschungen, die Ansgar selbst erstellt und ihm vorgelegt hatte, das Pallium verlieh.[10] Ein internationaler und interdisziplinärer Expertenkreis unter der Federführung des Archäologischen Museums in Hamburg sowie Diplomatiker der Universität Bonn bestätigen, dass Ansgar gar kein Erzbischof und Hamburg kein Bischofssitz war. Wäre Hamburg schon frühzeitig Bistum gewesen, hätte es die älteren Rechte auf Bremen gehabt.[11][12]

Hier von „neuerer Forschung“ zu sprechen, ist natürlich der Hohn. Das ist erste Forschung, denn, wie bereits erwähnt, gehören Kirchengeschichtler zur theologischen, nicht zur historischen Fakultät. Ihre Elaborate haben also mit Wissenschaft nichts zu tun.

In der logischen Schlussfolgerung gehören Gestalten wie „Eusebius“, „Beda Venerabilis“, „Laktanz“ und andere ins Fantasialand. Es hat sie nie gegeben und die „Abschriften“ ihrer Werke sind die Originale. Verfasst von Klerikern, um die eine Stellung zu begründen und zu erhöhen.

Theo Logie
Eine Gesellschaft, die das Berufsbild Sozialarbeiter kennt, ist zum Untergang bestimmt.
Theo Logie
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1273
Registriert: 27.08.2012

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon Godzilla am Sa 20. Mai 2017, 09:36

Doch nicht Eusebius^^
Da stimmte soqieso etwas nichts. Hab Schriften, die angeblich von ihm selbst stammen, aus dem 9ten und 12. ten Jahrhundert im Netz gefunden. Wer all die Abschriften erstellt hat weiß ich aber natürlich auch nicht. Aber falls es diesen Eusebius gab, ist er garantiert nicht der Urheber.
„Doch jene, meine Feinde, die nicht wollten, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir!“ [Lukas 19:27]
Godzilla
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 596
Registriert: 27.01.2017

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon Theo Logie am Fr 4. Aug 2017, 22:40

Das war mir neu:

http://m.spiegel.de/wissenschaft/mensch/a-1161372.html

Die Vorstellung, man könne von den Toten auferstehen, gab es also schon in der Jungsteinzeit!
Leider ist nichts über die Göttervorstellung dieser Menschen bekannt.

Theo Logie
Eine Gesellschaft, die das Berufsbild Sozialarbeiter kennt, ist zum Untergang bestimmt.
Theo Logie
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1273
Registriert: 27.08.2012

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon Atheos2011 am Sa 5. Aug 2017, 02:46

Theo Logie hat geschrieben:Die Vorstellung, man könne von den Toten auferstehen, gab es also schon in der Jungsteinzeit!


Was soll auch ein Jungsteinzeitler denken, wenn er sieht, dass die Person, der er gerade einen Knüppel über den Schädel geschlagen hat und die scheinbar tot umgefallen ist, nach einiger Zeit wieder aufsteht?
Wenn Frau nicht belästigt werden will geht sie nicht zum Karneval. Man muß schon unterscheiden ob es [...] sogar erwünscht ist sexuell belästigt zu werden oder eben nicht. - "Besorgter Bürger" über den "Sex-Mob"
Benutzeravatar
Atheos2011
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 5270
Registriert: 13.08.2010

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon Theo Logie am Fr 11. Aug 2017, 14:03

Es wird immer absurder!!

Nun wurde die Haustür von Petrus gefunden:

https://www.welt.de/geschichte/article1 ... etrus.html

Theo Logie
Eine Gesellschaft, die das Berufsbild Sozialarbeiter kennt, ist zum Untergang bestimmt.
Theo Logie
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1273
Registriert: 27.08.2012

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon manniro am Mo 14. Aug 2017, 14:10

Zur Erklärung solcher "Funde" guckst Du hier (Absatz 3):

http://www.atheisten.org/forum/viewtopic.php?f=3&t=11880&p=470712#p470665

:lol:

manniro
Am Anfang war das Wort - am Ende die Phrase.(Lec).
Benutzeravatar
manniro
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 12179
Registriert: 04.04.2006

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon ruebennase am Mo 14. Aug 2017, 15:00

manniro hat geschrieben:Zur Erklärung solcher "Funde" guckst Du hier (Absatz 3)

Wetten, das es sich dabei um einen Verweis auf einen gewissen manniro handelt? ..... Bingo! :lol:
Einen besserer Erklärbär ist nicht denkbar! :wink:
Zuletzt geändert von ruebennase am Mo 14. Aug 2017, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
ruebennase
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 9937
Registriert: 28.03.2009

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon idefix2 am Mo 14. Aug 2017, 15:02

Wieder unter drängendem Druck der Blase, Rübe?
idefix2
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 12285
Registriert: 06.07.2012

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon manniro am Di 15. Aug 2017, 11:24

ruebennase hat geschrieben:
manniro hat geschrieben:Zur Erklärung solcher "Funde" guckst Du hier (Absatz 3)

Wetten, das es sich dabei um einen Verweis auf einen gewissen manniro handelt? ..... Bingo! :lol:
Einen besserer Erklärbär ist nicht denkbar! :wink:


Du kriegst es wohl nicht in den Griff, nicht wahr? Bei gewissen Auslösern stellt sich bei Dir offenbar unwiderstehlich so eine Art abgemilderter Tourette-Reflex ein, der schon in der Vergangenheit für zahlreiche extrem "interessante" Diskussionsverläufe sorgte.

Wie wär' es denn mit der simplen Feststellung, da0 die von Theo Logie verlinkte Meldung exakt in die Reihe der von mir kurz zuvor aufgeführten Beispiele paßt? Über meine zugrundeliegende These können wir ja gerne jederzeit diskutieren.

Aber vielleicht hast Du im Musikthread Harrisons "Love Comes To Everyone" ja auch als Stoßgebet an eine unbekannte Gottheit eingestellt, die Dich von diesem Leiden erlösen soll. In diesem Fall hast Du mein Mitgefühl. :wink:

manniro
Am Anfang war das Wort - am Ende die Phrase.(Lec).
Benutzeravatar
manniro
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 12179
Registriert: 04.04.2006

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon ruebennase am Di 15. Aug 2017, 15:49

manniro hat geschrieben:
ruebennase hat geschrieben:Einen besserer Erklärbär ist nicht denkbar! :wink:

Du kriegst es wohl nicht in den Griff, nicht wahr?

Entschuldige bitte, manniro, so ein Tourette-Reflex ist nicht leicht zu händeln. :(
Es muss natürlich heißen: "Ein besserer Erklärbär ist nicht denkbar!"
ruebennase
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 9937
Registriert: 28.03.2009

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon Corwyn am Do 24. Aug 2017, 18:49

Zur Frage: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Der letzte aber bedeutendste Schubser, der den Start des Christentums in Richtung Weltreligion einläutete, gab ohne Zweifel Konstantin der Grosse. Das Prinzip von "Gratia Dei" im Zusammenspiel mit einem vorhandenen Weltreich - und das alles zum richtigen Zeitpunkt, waren die perfekten Vorraussetzungen.
Benutzeravatar
Corwyn
Foren-Newbie
Foren-Newbie
 
Beiträge: 12
Registriert: 24.08.2017

Re: Wann wurde das Christentum konstruiert??

Beitragvon SilverBullet am Fr 25. Aug 2017, 21:01

@Corwyn
Ich kenne mich mit Geschichte nicht sonderlich aus, was wohl der Grund dafür war, dass ich beim Anblick vom „Drei Kaiser Edikt“ doch sehr gestaunt habe.

Wenn man grosszügig ist, liegt das wohl nicht allzu lange nach „Konstanin“ und ist vermutlich in seinem Politik-Sinne.

Diese Religions-Verbreitung/Durchsetzung mit Staatsmacht hat vielleicht derart beeindruckt, dass so manches Kirchenoberhaupt auch heute noch gerne in Rom sitzt, wo sich doch „die Offenbarung“ eigentlich ganz woanders abgespielt haben soll :-)
SilverBullet
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1332
Registriert: 26.09.2014

Vorherige

Zurück zu Atheistisches / Religiöses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste