atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

Kinder für ältere Menschen

Habt ihr Gedanken, die mit anderen geteilt werden müssen?

Moderatoren: Heraklit, Super-Moderator, Admins

Kinder für ältere Menschen

Beitragvon Godzilla am Mo 20. Mär 2017, 20:47

Hi,
heute läuft im deutschen staatlichen Fernsehen eine Diskussion:
Alles erreicht, dann noch ein Baby - Kinderwunsch ohne Altersgrenze?

Sollte es legal sein, Frauen die Möglichkeit zu geben, später Kinder zu kriegen?
Ist eine Last-Minute Information, läuft um 21:00 auf den Sender ARD und habe es erst jetzt erfahren, da ich mit dem Fernsehen nichts zu tun hab. Mit dabei ist eine katholische Theologin :mrgreen:
Vermutlich wird manch einer es nicht mitkriegen. Es landet eh in der Mediathek und außerdem kann man sowieso auch ohne die Sendung, welche der Aufhänger war darüber diskutieren.

Sollten Möglichkeiten zur Zeugung von Kindern im späteren Alter legal sein?
„Doch jene, meine Feinde, die nicht wollten, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir!“ [Lukas 19:27]
Godzilla
Foren-Benutzer
Foren-Benutzer
 
Beiträge: 218
Registriert: 27.01.2017

Re: Kinder für ältere Menschen

Beitragvon idefix2 am Mo 20. Mär 2017, 21:03

Ich sehe wirklich nicht, auf welcher Grundlage man das verbieten könnte. ich sehe nicht einmal eine Grundlage dafür, ein derartiges Verbot zu diskutieren.

Ob es gut für ein Kind ist, uralte Eltern zu haben, sein einmal dahingestellt. Ich denke, das ist höchstens im Einzelfall zu beurteilen, und deshalb für die Fragestellung, ob es pauschal zulässig sein soll, nicht relevant. Soll Alleinstehenden das Kinder bekommen verboten werden? Oder ganz jungen Mädchen? Soll es Menschen, die über wenig Geld verfügen, verboten werden? Oder vielleicht Menschen ohne Schulabschluss? Oder Frauen, die häufig ihre Partner wechseln? Wie wär's mit Menschen, die unmusikalisch sind? Oder solchen mit einem IQ unter 110?
idefix2
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 11689
Registriert: 06.07.2012

Re: Kinder für ältere Menschen

Beitragvon Godzilla am Mo 20. Mär 2017, 21:17

Danke Idefix, wieder einmal sehr venünftig 8)
Aber auch wenn es keine rechtliche Grundlagen gibt, wo ein Wille ist, wird sich wohl leider auch ein Weg finden. Hoffentlich findet diese Sichtweise keine Unterstützung.
„Doch jene, meine Feinde, die nicht wollten, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir!“ [Lukas 19:27]
Godzilla
Foren-Benutzer
Foren-Benutzer
 
Beiträge: 218
Registriert: 27.01.2017

Re: Kinder für ältere Menschen

Beitragvon Olond am Di 21. Mär 2017, 02:38

Autsch.. Es geht um das erhöhte Risiko, dass die Kinder behindert zur Welt kommen bei älteren Frauen.
Olond
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 542
Registriert: 26.06.2013

Re: Kinder für ältere Menschen

Beitragvon Godzilla am Di 21. Mär 2017, 03:05

Olond hat geschrieben:Autsch.. Es geht um das erhöhte Risiko, dass die Kinder behindert zur Welt kommen bei älteren Frauen.

Inwiefern bietet nicht gezeugtes Leben eine rechtliche Grundlage? Nebenbei sollen dann wohl Menschen mit genetischen Defiziten sicherheitshalber sterilisiert werden, oder :lol:
„Doch jene, meine Feinde, die nicht wollten, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir!“ [Lukas 19:27]
Godzilla
Foren-Benutzer
Foren-Benutzer
 
Beiträge: 218
Registriert: 27.01.2017

Re: Kinder für ältere Menschen

Beitragvon Nasobēm am Di 21. Mär 2017, 08:31

idefix2 hat geschrieben:Ich sehe wirklich nicht, auf welcher Grundlage man das verbieten könnte. ich sehe nicht einmal eine Grundlage dafür, ein derartiges Verbot zu diskutieren....

Genau.

Und was das erhöhte Risiko anbetrifft... zum einen kann man das testen - wenn man will schon vor der Schwangerschaft, zum andern können Frauen (und Männer) ihre Geschlechtszellen einfrieren lassen. Dann ist das Argument des erhöhten Risikos schon weg.

Und nur weil jemand das späte Kinder kriegen für sich nicht will - warum es anderen verbieten? Klar haben alte Eltern für Kinder Nachteile - genauso wie junge Eltern für Kinder Nachteile haben.
Eine Diskussion deren Zweck mir verborgen bleibt. :? Wer Kinder will, soll halt Kinder kriegen, was hat das Alter damit zu tun?

Und wenn dann einer kommt mit: 'Aber die Natur hat bla bla bla' den sollte man bei der nächsten Infektion oder einem Beinbruch dann erinnern, dass 'die Natur' da auf einmal keine Rolle mehr spielt.
“Isn’t it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?” (Douglas Adams)
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 3747
Registriert: 29.01.2013

Re: Kinder für ältere Menschen

Beitragvon soynadie am Di 21. Mär 2017, 10:37

Nasobēm hat geschrieben:Und was das erhöhte Risiko anbetrifft... zum einen kann man das testen - wenn man will schon vor der Schwangerschaft,

Aneuplodien kann man testen, aber ob der NAchwuchs Autist werden wird, nicht. In meinen Augen spielen insbesondere Männer, die noch mit 60 oder 70 meinen, ein Kind zeugen zu müssen, schlicht Russisch Roulette mit der Gesundheit ihrer Kinder.
(Vielleicht bin ich da voreingenommen, denn mein Bruder zeugte mit 65 noch ein Kind mit einer 20 Jahre Jüngeren. Mein Neffe ist leider Autist. Purer Zufall? )
Religions exist for people to achieve together what they cannot achieve alone. - David Sloan Wilson
Benutzeravatar
soynadie
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1180
Registriert: 18.05.2013

Re: Kinder für ältere Menschen

Beitragvon Nasobēm am Di 21. Mär 2017, 11:19

soynadie hat geschrieben:... zeugte mit 65 noch ein Kind ... Neffe ist leider Autist. Purer Zufall? )

Das ist natürlich vollkommener Schwachfug ! JEDER weiß doch ,dass Autismus vom Impfen kommt !!!!!!!! :roll:
Code: Alles auswählen
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/impfung-autismus-170204011.html
“Isn’t it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?” (Douglas Adams)
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 3747
Registriert: 29.01.2013

Re: Kinder für ältere Menschen

Beitragvon Nasobēm am Di 21. Mär 2017, 11:28

und jetzt ernst
Klar sind mit einer Elternschaft in höherem Alter Risiken verbunden, da wird ja nicht nur Autismus diskutiert, soweit ich gelesen hab finden auch Studien zu Schizophrenie statt.
Daher denke ich mal, ist es für Leute sinnvoll in jungen Jahren ihre Spermien und Eizellen einfrieren zu lassen. Ob sie sie dann benutzen wollen oder nicht ist dann ja noch abzuwarten.
“Isn’t it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?” (Douglas Adams)
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 3747
Registriert: 29.01.2013

Re: Kinder für ältere Menschen

Beitragvon uwe hauptschueler am Di 21. Mär 2017, 11:33

Es ist wohl nicht generell der Fall, daß Kinder älterer Mütter nur Nachteile haben.
Die neue Studie hat diese Entwicklungen
berücksichtigt und kommt so zu dem
Schluss, dass die Kinder älterer Mütter
gesünder, größer und gebildeter sind.

https://www.mpg.de/10411760/aeltere-mue ... ere-kinder
Es ließe sich auch diskutieren ob man den Konsumenten von Alkohol und Tabak die Zeugung von Nachwuchs verunmöglichen sollte.
uwe hauptschueler
der platte
uwe hauptschueler
Foren-Benutzer
Foren-Benutzer
 
Beiträge: 310
Registriert: 18.02.2014

Re: Kinder für ältere Menschen

Beitragvon idefix2 am Di 21. Mär 2017, 12:11

Nasobēm hat geschrieben:Daher denke ich mal, ist es für Leute sinnvoll in jungen Jahren ihre Spermien und Eizellen einfrieren zu lassen. Ob sie sie dann benutzen wollen oder nicht ist dann ja noch abzuwarten.

Das mag ein guter Rat sein, ist aber wohl sehr weit von der Lebensrealität der meisten Menschen entfernt. Wenn mir das jemand empfohlen hätte, wie ich 30 Jahre alt war, hätte ich ihm , je nach momentaner Laune, "aber klar doch" geantwortet oder ihm gleich den Vogel gezeigt. :wink:

Es ist ja vermutlich auch mit Kosten verbunden, und wer denkt schon daran, welche Spinnereien ihm später als alten Tattergreis einfallen würden. Abgesehen davon, dass meines Erachtens das Kinder machen doch viel mehr Spaß macht als das Kinder kriegen. :mrgreen:
idefix2
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 11689
Registriert: 06.07.2012

Re: Kinder für ältere Menschen

Beitragvon Nasobēm am Di 21. Mär 2017, 12:41

idefix2 hat geschrieben: Es ist ja vermutlich auch mit Kosten verbunden, und wer denkt schon daran, ...

och, inzwischen.... wollen manche Firmen - besonders die hippen - ja schon die Kosten übernehmen... :)
Apple und Facebook wollen Kosten übernehmen
“Isn’t it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?” (Douglas Adams)
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 3747
Registriert: 29.01.2013


Zurück zu Freidenker

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast