atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

Jasinna?

Sonstige Diskussionen die in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: TrES-4, Super-Moderator, Admins

Re: Jasinna?

Beitragvon lorenz am Mo 6. Apr 2015, 10:05

Und zum Thema "Manipulation" gibt es ein neues Video von 'ihr':
==> https://kulturstudio.wordpress.com/2015 ... y-jasinna/
Anfangs ganz interessant, aber dann verfällt sie selbst ins Manipulieren, indem sie beiläufig unbewiesenes Zeug reinschmuggelt, wie z. B.: "... und übrigesn war 9-11 ein Inside-Job..."

Ja, und übrigens ist heute alle Welt katholisch...

Witziges Detail am Rande: Im Kasten über dem Video steht:
MANIPULIERT by Jasinna

:mrgreen: :mrgreen:
"Love is real, religion is bullshit." (Bill Maher)
Benutzeravatar
lorenz
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 8891
Registriert: 16.12.2005
Wohnort: Gepenga, Middle World

Re: Jasinna?

Beitragvon Nasobēm am Sa 11. Apr 2015, 13:36

Vielleicht ist 'sie' ja ein Teil von Putins Trollnetzwerk? :mrgreen:
Pro-russische Propaganda gegen Bezahlung
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4110
Registriert: 29.01.2013

Re: Jasinna?

Beitragvon boule am Mo 12. Okt 2015, 09:33

Persönlich fand ich das Video sehr kurzweilig, auch wenn ich fast alle der gezeigten bewegten Bilder schon kannte.
Auch an die Stimme gewöhnt man sich.

https://www.youtube.com/watch?v=UObV9lfgLp4

Das unbewegte Bild bei 1:41:25 ist wieder mal zu wahr um schön zu sein, aber trotzdem irgendwie witzig ;-)
boule
Gesperrt
Gesperrt
 
Beiträge: 651
Registriert: 01.01.2014

Re: Jasinna?

Beitragvon boule am Mi 30. Dez 2015, 17:17

unbedingt sehenswert, besonders erfreulich die mittlerweile 6-stelligen Aufrufzahlen. Interessante Zusammenstellung ab 1:03 was Politiker der deutschen Einheitspartei zu sagen haben.

https://www.youtube.com/watch?v=EQ0l0HxNEOY
boule
Gesperrt
Gesperrt
 
Beiträge: 651
Registriert: 01.01.2014

Re: Jasinna?

Beitragvon jelefaz am So 3. Jan 2016, 16:46

Jasinna hat sich zu den auch hier geposteten Vorwürfen und Vermutungen (im Grunde auch eine Art Verschwörungs-Theorien) mittlerweile geäußert. Aus meiner Sicht nicht dumm und ich persönlich denke schon dass es sich um eine Person handelt, die einfach nur zum Nachdenken anregen möchte und ihre Meinung kundtut (oh Schreck oh Grauss):
[...]

Die Stimme hat mich anfangs auch abgeschreckt aber mir hat es teilweise schon die Augen gegenüber einer kritischeren Sicht geöffnet. Klar manipuliert sie auch aber das tut im Grunde jeder der Seine Meinung äußert oder nicht? Als Personen die alles immer aus der eigenen Sicht be- und verurteilen ist das doch garnicht anders möglich. Wenn man sich angesprochen fühlt und die Argumentation nachvollziehbar ist sollte man sich nicht grundsätzlich verschließen gegenüber kritischen Denkansätzen finde ich. Jasinna betont auch mehrmals dass die ihre Meinung eben NICHT als die allgemeingültige Wahrheit bezeichnet, was man von anderen Äußerungen in den Mainstream Medien nicht behaupten kann...insofern finde ich sie absolut sympathisch und ehrlich wirkend.

Grüße und frohes Neues Jahr!
Uwe
Zuletzt geändert von Frnk am So 3. Jan 2016, 17:42, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Link entfernt, da eine Anmeldung erforderlich ist (s. Boardregel 14 a)
jelefaz
Foren-Newbie
Foren-Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.01.2016

Re: Jasinna?

Beitragvon Nasobēm am So 3. Jan 2016, 18:09

ja, ja... unglaublich sympathisch. Was stört es da, wenn sie wahrscheinlich Reichsbürgerin ist.

Mir ist es zu viel Arbeit jede Info die eine solche Person in ihren Videos aneinanderreiht auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen*. Wer diesen Hintergrund hat ist für mich keine seriöse Quelle. Und wenn ein Ken Jebsen das gut findet, dann ist das noch ein Grund bei der Dame vorsichtig zu sein.


--------------------------------------------
gibt ja Leute die sich die Arbeit machen... und z.B ihr "Die Deutschland-HASSER" angeschaut recherchiert haben.

00:00
... Jasinna dort bestürzt darüber, dass ein in ihren Augen harmloser Fakelzug von Neonazis zum 70. Jahrestage der Bombardierung Dresdens in einem Fernsehbeitrag als „schauriger Aufmarsch“ bezeichnet wurde. Sie sieht die Menschen dort in erster Linie als Trauernde, ...

10:50
Jasinna behauptet, dass bei der Bombardierung Dresdens mehr Menschen starben als in Hiroshima und Nagasaki zusammen.

Faktencheck
Hiroshima mind. 90.000 Menschen; Nagasaki mind. 61.000 Menschen
Dresden höhstens 25.000 Menschen
...
...
...
http://indyvegan.org/die-deutschland-hasser-review/
sind zwar Veganer, aber was solls.
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4110
Registriert: 29.01.2013

Re: Jasinna?

Beitragvon TrES-4 am So 3. Jan 2016, 19:18

Nasobēm hat geschrieben:sind zwar Veganer, aber was solls.


:lol: :lol: :lol:
Which is why God made Chunky Monkey. It has chocolate, and bananas. Bananas are a part of a healthy breakfast. But who cares about the bananas? It has chocolate.
Benutzeravatar
TrES-4
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2065
Registriert: 07.08.2013
Wohnort: § 7 BGB

Re: Jasinna?

Beitragvon Prolet am So 3. Jan 2016, 21:12

Nasobēm hat geschrieben:10:50
Jasinna behauptet, dass bei der Bombardierung Dresdens mehr Menschen starben als in Hiroshima und Nagasaki zusammen.


Falsche Zeitangabe und falsche Behauptung. Das sagt der Kommentator des eingespielten Schwarzweißfilms, nicht Jasinna. Er sagt auch nicht dass dort soviel Menschen starben wie in Hiroschima und Nagasaki zusammen, sondern er sagt, dass dort so viele Menschen starben wie in Hiroschima oder Nagasaki. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe macht Jasinna die Angabe, dass die Schätzungen der Opferzahlen zwischen 25000 und 168000 liegen.
Benutzeravatar
Prolet
Gesperrt
Gesperrt
 
Beiträge: 581
Registriert: 20.03.2015

Re: Jasinna?

Beitragvon boule am So 3. Jan 2016, 21:58

Faktencheck
Hiroshima mind. 90.000 Menschen; Nagasaki mind. 61.000 Menschen
Dresden höhstens 25.000 Menschen


Tja, da sind wir beim Dilemma. Wem glaube ich ? Von dunkelbraun bis unappetitlich rot kann ich ganauso Quellen anführen die Opferzahlen von idR 250.000, manchmal 300.000 wissen wollen. Nur als Beispiel:

http://kommunisten-online.de/Archive/bl ... resden.htm

oder etwas seriöser: http://kpkrause.de/2015/02/14/wieviele- ... -wirklich/

Ich habe dazu nicht wirklich eine Meinung aber 25.000 halte ich dennoch für stark untertrieben, kann bei den mehreren 100.000 Flüchtlingen aus Ostpreußen und einem Feuer das man unstrittig aus mindestens 50km entfernt sehen konnte, nicht sein.

Glaube ich aktuell unserer Presse, dass die verkommenen türkischen Machthaber jedes Recht hatten, die Suchoi 24 abzuschießen oder sagt mir mein gesunder Menschenverstand das das doch nicht so ganz hasenrein war?

Habe ich überhaupt noch Grund anzunehmen, das irgendetwas das die USA verlauten lassen irgendeinen Glaubwürdigkeitswert hat? Jeder Abgriffskrieg, den die Führung dieses Landes aus irgendwelchen vorgeschobenen Gründen angezettelt hat, hat sich im Nachhinein als erstunken und erlogen herausgestellt. Nach getaner Arbeit haben sie dann einen proamerikanischen Machthaber eingesetzt, eine Börse eröffnet und sich die Bodenschätze eingesackt. Immer wieder.

Oder habe ich Grund zu glauben, das Journalisten die sehr seltsame Arbeitsbedingungen bei den führenden Blättern unterschreiben müssen unparteiisch berichten?

Glaube ich in der sogenannten Flüchtlingskrise den Mainstream Medien, die präferiert immer Frauen und heulende Kinder mit Glubschaugen zeigen, oder den unzähligen im Internet verfügbaren Videos auf denen gewaltbereite, kräftige, junge Männer ohne Anhang zu sehen sind. Die Frage ist immer: Wem glaube ich?

In diesem Land ist sehr viel offenkundig, zu dem gesetzlich überhaupt nur EINE Meinung ERLAUBT ist. Persönlich ist mir das meistens ziemlich egal, mir ging es bislang nie schlecht und ich komme mit Leuten die etwas können oder wissen gut klar. Allerdings mache ich mir bei der derzeitigen Invasion ziemliche Sorgen und die Intensität mit der unsere politische Führung wieder eine Rückbesinnung auf den christlichen Glauben fordert paßt mir ganz und gar nicht.
boule
Gesperrt
Gesperrt
 
Beiträge: 651
Registriert: 01.01.2014

Re: Jasinna?

Beitragvon Nasobēm am Mo 4. Jan 2016, 00:26

boule hat geschrieben:...
Tja, da sind wir beim Dilemma. Wem glaube ich ? ...

Was hat das mit 'glauben' zu tun. :? Wie wär's mit Recherche? Diese Jasinna hat das aber anscheinend nicht nötig - von ihren Quellen hab ich noch bei keinem ihrer 'Werke' was mitbekommen.

Es gab eine Historiker-Kommission die das ermittelt hat

"Abschlussbericht der Historikerkommission - Dresden" google das, dann bekommst du den Bericht als PDF
HIER ein Spiegelartikel dazu
Außerdem finde ich das Aufrechnen von Toten irgendwie daneben. Was die Nazis gemacht haben war ja nicht so schlimm, die Alliierten haben ja noch schlimmeres gemacht. Merkwürdige Haltung.
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4110
Registriert: 29.01.2013

Re: Jasinna?

Beitragvon boule am Mo 4. Jan 2016, 09:38

Abschlussbericht der Historikerkommission - Dresden" google das, dann bekommst du den Bericht als PDF
HIER ein Spiegelartikel dazu


Der Spiegel ist ein pro-amerikanisches Propagandblatt dem mittlerweile die Leserschaft wegläuft, u.a. weil man es mit der Propaganda gegen Rußland übertrieben hat, es war eben immer die Bild für Abiturienten - es fällt jetzt nur mehr Lesern auf. Es werden sich immer Historiker finden, die ein im Interesse des Auftraggebers gewünschtes Resultat finden werden, das ist nichts Neues.

Außerdem finde ich das Aufrechnen von Toten irgendwie daneben. Was die Nazis gemacht haben war ja nicht so schlimm, die Alliierten haben ja noch schlimmeres gemacht.


Lese ich auch nicht zum erstenmal, ist aber auch immer erst dann ein Argument wenn Zahlen wie Dresden angezweifelt werden, wenn einer auf Rheinwiesenlager verweist, Polenmorde in Katyn oder Vergewaltigungen und Plünderungen der Siegermächte, Beispiele gibt es satt. Die Nazis sollen sicher nie reingewaschen werden (schon gar nicht von den Kommunisten wie in meinem ersten Link), aber der Dreck sollte zumindest etwas besser verteilt werden.
boule
Gesperrt
Gesperrt
 
Beiträge: 651
Registriert: 01.01.2014

Re: Jasinna?

Beitragvon Nasobēm am Mo 4. Jan 2016, 10:08

boule hat geschrieben:
Abschlussbericht der Historikerkommission - Dresden" google das, dann bekommst du den Bericht als PDF
HIER ein Spiegelartikel dazu


Der Spiegel ist ein pro-amerikanisches Propagandblatt ...

Du beherrscht die Kunst des selektivlesens wirklich perfekt. Der Spiegel hat nur einen Artikel zu den Ergebnissen der Kommission gebracht. Aber der Bericht der Historiker-Kommission ist wahrscheinlich zu umfangreich und zu Faktenbeladen oder die Historiker sind alles 'pro-amerikanische A****löcher'. :? Schon klar.
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4110
Registriert: 29.01.2013

Re: Jasinna?

Beitragvon lorenz am Mo 4. Jan 2016, 10:47

boule hat geschrieben:In diesem Land ist sehr viel offenkundig, zu dem gesetzlich überhaupt nur EINE Meinung ERLAUBT ist.

Ich kann es nicht mehr hören! In diesem Land ist unglaublich viel Schwachsinn unterwegs, und nichts von dem ist verboten. Aber niemand hat ein Naturrecht darauf, dass sein bevorzugter Schwachsinn allgemein anerkannt und als Sensation in allen Blättern veröffentlicht wird! Das gilt speziell für die Rechtspopulisten, die diese spezielle Mär von den "nicht erlaubten Meinungen" verkaufen wollen.
"Love is real, religion is bullshit." (Bill Maher)
Benutzeravatar
lorenz
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 8891
Registriert: 16.12.2005
Wohnort: Gepenga, Middle World

Re: Jasinna?

Beitragvon boule am Mo 4. Jan 2016, 11:19

Du beherrscht die Kunst des selektivlesens wirklich perfekt


Das stimmt so auch nicht, wenn mich etwas interessiert lese ich sogar ganze Bücher dazu. Aber ich schaue beide Seiten zu einem Thema an und habe mich auch gelegentlich mit Menschen unterhalten, die die Zeit miterlebt haben. Für mich selbst habe ich schon vor sicher 30 Jahren entschieden, das die offizielle Geschichtsschreibung immer mit Vorsicht zu genießen ist, nicht nur die deutsche; die Deutungshoheit hat schließlich nur der, der den Sieg davonträgt.

Ähnlich wie bei einem Duell, es gewinnt nicht unbedingt der, der Recht hat, sondern derjenige der besser schießt. Und die Wahrheit des Erschossenen vermodert dann mit diesem.
boule
Gesperrt
Gesperrt
 
Beiträge: 651
Registriert: 01.01.2014

Re: Jasinna?

Beitragvon idefix2 am Mo 4. Jan 2016, 11:29

boule hat geschrieben:wenn mich etwas interessiert lese ich sogar ganze Bücher dazu.

Auch ganze Bücher lesen hilft wohl nicht, wenn einem die Fähigkeit zur rationalen Bewertung und Einordnung des Gelesenen fehlt.

boule hat geschrieben:Es werden sich immer Historiker finden, die ein im Interesse des Auftraggebers gewünschtes Resultat finden werden, das ist nichts Neues.

Mit solchen pauschalen Rundumschlägen lässt sich natürlich jeder beliebige Schwachsinn auch nach minutiöser Widerlegung weiter für wahr halten, wenn es denn das eigene Weltbild stützt. Dass sich noch mehr Jasinnas als Historiker finden werden, die ein im Interesse des Auftraggebers gewünschtes Resultat finden werden, das ist auch nicht neu. Und für die ist es noch viel leichter, die brauchen nur behaupten, was ihnen in den Kram passt.
idefix2
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 12306
Registriert: 06.07.2012

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste