atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

Kinderpornographie?

Was beschäftigt euch? Was haltet ihr von der aktuellen politischen Situation?

Moderatoren: TrES-4, Super-Moderator, Admins

Kinderpornographie?

Beitragvon Nergal am Mo 18. Sep 2017, 20:49

Neulich gelesen dass sich Minderjährige strafbar machen wenn sie Nacktbilder von sich an ihre/n Freund/in versenden zB aufs Telefon.
Das ganze soll unter Kinderpornograaphie fallen.

Was mich nun interessiert, denkt ihr auch das so etwas unvorstellbar bescheuert ist?
Kinderpronographie ist für mich wenn es ein Bild gibt welches zeigt wie ein Erwachsener sexuelle Handlungen an einem Kind vornimmt, also wenn bei der Erzeugung eines solchen Bildes Jemand zu schaden kam.
Gezeichnete oder sonstige Darstellungen, Bilder von nackten Kindern, etwa am Meer usw. oder wenn der vierzähnjährige Peter der vierzähnjährigen Susi ein Foto vom Chef und den Zwillingen zusendet, so etwas ist keine Kinderpornographie.
Natürlich kann sich da der 40 Jährige Harald daran aufgeilen wenn er das in die Finger bekommt, aber trotzdem sind dann nicht Peter und Susi schuld, noch sollte man denen ihr Sexting verbieten.
(Wenigstens in Ö inzwischen kein Verbrechen mehr, seit 2016. Bei den Amis aber so wild dass die Polizei dort einen 17 jährigen verhaftet hat und dann bilder von seinem Wutz machte um zu beweißen dass er der Versender war.)

Was denkt ihr?
Schweinskotelett statt Minarett!
Benutzeravatar
Nergal
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 2355
Registriert: 02.04.2010
Wohnort: Bei mir Daheim

Re: Kinderpornographie?

Beitragvon bonito am Di 19. Sep 2017, 10:58

Ich halte das auch für übertrieben.
Unter den vielen Lügenmächten, die in der Welt wirksam sind, ist die Theologie eine der ersten.
(Mahatma Gandhi, indischer Politiker und Reformator, 1869-1948)
Benutzeravatar
bonito
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 16804
Registriert: 10.02.2009

Re: Kinderpornographie?

Beitragvon idefix2 am Di 19. Sep 2017, 13:39

Die bigotte Moral in den USA ist wirklich ganz schlimm.
idefix2
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 12287
Registriert: 06.07.2012

Re: Kinderpornographie?

Beitragvon Nergal am Di 19. Sep 2017, 23:13

Ich habe gelesen, das Buch ist gerade nicht bei mir, dass es in der BRD ein Gesetz gibt welches bereits den Besitz von Darstellungen von Sex mit augenscheinlich Minderjährigen Charakteren, sowie die Darstellung von Vergewaltigungen, unter Strafe stellt bzw. den Besitz solcher Bilder.

Dazu fallen mir dann immer die Tentakelpronovorlieben diverser Japaner ein, sowie auch die Bilder aus früheren Jahrhunderten welche Vergewaltigungen darstellen (Lucrecia etwa).

btw.:Kennt Jemand das Gesetz, bzw. hat wer einen Link?
Schweinskotelett statt Minarett!
Benutzeravatar
Nergal
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 2355
Registriert: 02.04.2010
Wohnort: Bei mir Daheim

Re: Kinderpornographie?

Beitragvon Nasobēm am Mi 20. Sep 2017, 09:27

bist du nur faul oder ist dir Google kein Begriff? :?

LMGTFY

Falls das nicht reicht:
Strafgesetzbuch (StGB) § 184b Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornographischer Schriften

Mal aus Neugier - hast du Bedürfnisse in die Richtung? Oder warum beschäftigst du dich damit? (Soweit ich mich erinnere hast du schon mal ähnliches gefragt)
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4037
Registriert: 29.01.2013

Re: Kinderpornographie?

Beitragvon Nergal am Do 21. Sep 2017, 06:37

@Nasobem
Na das ist mal eine Unterstellung!

Kann sein das ich da mal was gepostet habe, reposts passieren, besonders wenn man sich mit den gleichen Inhalten beschäftigt. In so einem Fall nicht Kinderpornographie sondern idiotische Gesetze, was eigentlich eher etwas ist das mir negativ auffällt, und mich extrem zu ärgern vermag, da ich mir oft nicht vorstellen kann was alles verboten ist und was für eine unfähige Legislative in Europa herumläuft.
Schweinskotelett statt Minarett!
Benutzeravatar
Nergal
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 2355
Registriert: 02.04.2010
Wohnort: Bei mir Daheim

Re: Kinderpornographie?

Beitragvon Nasobēm am Do 21. Sep 2017, 21:10

Nergal hat geschrieben:Na das ist mal eine Unterstellung!

:roll: dass du Fragen in dieser Form als 'Unterstellung' empfindest ist typisch für Leute, bei denen man anscheinend einen empfindlichen Punkt getroffen hat.

Nergal hat geschrieben:... idiotische Gesetze, ... unfähige Legislative in Europa herumläuft.

erst mal frage ich mich, was an dem Gesetz deiner Meinung nach 'idiotisch' ist. Weiter hab ich den Eindruck, du hast von 'Recht' und seiner Entwicklung nur wenig Ahnung. Aber dazu kann vielleicht manniro mal was sagen.

Wie viele Semester Jura hast du denn schon hinter dir? Wenn du das alles so "idiotisch und unfähig" findest, was tust du um etwas zu verändern? Außer dich in Foren aufzuregen und zu betonen, wie Scheiße du alles findest?
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4037
Registriert: 29.01.2013

Re: Kinderpornographie?

Beitragvon Nergal am Fr 22. Sep 2017, 20:44

dass du Fragen in dieser Form als 'Unterstellung' empfindest ist typisch für Leute, bei denen man anscheinend einen empfindlichen Punkt getroffen hat.


Auch wieder eine Unterstellung. Wenn Fragen über bestimmte Themen bereits als irgendwie problematisch, oder fast schon kriminell gedeutet werden dann ist das kein gutes Zeichen.

erst mal frage ich mich, was an dem Gesetz deiner Meinung nach 'idiotisch' ist. Weiter hab ich den Eindruck, du hast von 'Recht' und seiner Entwicklung nur wenig Ahnung. Aber dazu kann vielleicht manniro mal was sagen.


Nun beim Ersten von mir Genannten finde ich es doch ziemlich übertrieben dass Jugendliche die keinem ein Leid getan, und lediglich Fotos an sich versendet haben, Probleme bekommen. Wir sollten die Kinder lieber lehren wie man mit digitaler Infromation umgeht, damit Bilder nicht irgendwo landen wo man sie nicht haben will, obwohl das dann auch nicht eine Straftat der Fotografierten ist.
Und zu Recht und Gesetz meine ich das diese, gerade in letzter Zeit, entweder nicht richtig zur Anwendung kommen oder überhaupt von Leuten "verwaltet" werden die keine Ahnung haben was gerecht sein sollte.

Wie viele Semester Jura hast du denn schon hinter dir? Wenn du das alles so "idiotisch und unfähig" findest, was tust du um etwas zu verändern? Außer dich in Foren aufzuregen und zu betonen, wie Scheiße du alles findest?


Um Dinge zu verändern schreibe ich erst mal an die in Ö tätigen Parteien und frage diese was sie in Bezug auf Gesetz X usw. machen wollen, oder ob Sie mal über Y nachgedacht haben. Ich wähle, frage bei Veranstaltungen und unterschreibe dann entsprechend. Ergebnisse diskutiere und poste ich, so erlaubt. In der BRD kann ich ja mangels Staatsbürgerschaft nichts machen. Ob Facebookposts bei zuständigen Politikern etwas bringen? Zumindest mache ich das wenn mir was aufstößt und hoffe das es von anderen gesehen wird.

Emails enthalten aber hauptsächlich anfragen zu meinem "Lieblingsthema", und weniger dem was gerade hier diskutiert wird.
Schweinskotelett statt Minarett!
Benutzeravatar
Nergal
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 2355
Registriert: 02.04.2010
Wohnort: Bei mir Daheim


Zurück zu Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 5 Gäste