atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Was beschäftigt euch? Was haltet ihr von der aktuellen politischen Situation?

Moderatoren: TrES-4, Super-Moderator, Admins

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon Bachianer am Do 16. Mär 2017, 21:34

Rolo hat geschrieben:Na ja, wenn wir schon bei "Bescheuerte und Bekloppte" sind…..

Einerseits versuchen unsere Mainstream konformen Politiker den Rechtspopulismus (= Rechtsextremismus), hierzulande mit allen rechtstaatlichen Mitteln zu verfolgen und zur Strecke zu bringen. Da schrecken sie auch nicht vor einer „Gurkentruppe“ zurück, wie die „Oldschool Society“, um sie vor Gericht zu zerren, und mit Haftstrafen zu ahnden, und dass obwohl sie bisher nur in sozialen Medien die Säbel rasseln ließen.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... aftstrafen

Andererseits war es wohl ein neues Glanzstück der „Alt 68er Richter“,


Tja, wie sagt der Volksmund..."Dummheit schützt vor Strafe nicht!"
Übrigens scheinen die Anwälte der beiden "Anführer" gar nicht so unglücklich über das Urteil zu sein!

"Auch der Verteidiger des mit fünf Jahren Haft am härtesten bestraften Markus W. sagte am Rande des Prozesses, er werde das Urteil zwar prüfen, könne sich aber vorstellen, es zu akzeptieren. Es sei ein "fast schon salomonisches Urteil"
"Der Verteidiger des zweiten Rädelsführers Andreas H. sagte zwar, er werde wohl Revision einlegen - diese lasse sich aber jederzeit wieder zurücknehmen."
http://www.n-tv.de/politik/Oldschool-So ... 46498.html

Außerdem hatten sie sich schon die Polenböller nachweislich aus Tschechien besorgt, also nicht nur im Internet tätig und sag jetzt nicht die Teile seien harmlos, gespickt mit Nägeln möchte ich da nicht in unmittelbarer Nähe stehen, selbst pur können die Dinger üblen Schaden anrichten und ne' Lunte anzünden schaffen selbst diese Vollidioten noch.
"Das Gericht habe beim Urteil insbesondere berücksichtigt, dass zwei der Angeklagten in Tschechien nachweislich Sprengkörper gekauft hätten."
https://www.tagesschau.de/inland/oss-urteil-101.html

Andreas
Bachianer
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1303
Registriert: 20.11.2014
Wohnort: Bielefeld

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon idefix2 am Fr 17. Mär 2017, 11:52

Rolo hat geschrieben:Da schrecken sie auch nicht vor einer „Gurkentruppe“ zurück, wie die „Oldschool Society“, um sie vor Gericht zu zerren, und mit Haftstrafen zu ahnden, und dassdas obwohl sie bisher nur in sozialen Medien die Säbel rasseln ließenließ.

Wie gehen die Steigerungsstufen? Postfaktisch - postfaktischer - Rolo.
Oder doch Bescheuert - bescheuerter - ...

So ist es nie zu einem Anschlag gekommen, bevor die OSS bei einer deutschlandweiten Polizeiaktion im Mai 2015 ausgehoben wurde. Dabei fanden die Ermittler Gas- und Schreckschusswaffen, Schlagringe, Schwerter sowie illegale Feuerwerkskörper und Nägel.

Natürlich hätte die Polizei warten müssen, bis diese Idioten das Instrumentarium auch wirklich einsetzen, bevor sie sie verhaften und vor Gericht bringen, nicht wahr?

Rolo hat geschrieben:Andererseits war es wohl ein neues Glanzstück der „Alt 68er Richter“, die im richtigen Moment zugeschlagen, und eineeiner rechtsterroristischerechtsterroristischen Zelle den Prozess gemacht haben, um die türkische Enklave hierzulande, und den Sultan aus dem(???) Bosporus, der unsere Politikkaste als „intolerante Faschisten und Nazis beschimpfte“, wieder zufrieden zu stellen.

Manchmal fragt man sich wirklich, welches Kraut du wohl rauchst.
idefix2
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 12127
Registriert: 06.07.2012

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon werner am Fr 17. Mär 2017, 13:51

Hamburger02 hat geschrieben:Noch mehr zu bescheuert und bekloppt ...und vermutlich völlig realitsfern:
http://www.oe24.at/welt/So-spottet-die- ... /273232148
...
Europa werde schon lernen, wie man mit der Türkei umzugehen habe, sagte Cavusoglu weiter. Ansonsten werde die Türkei es Europa beibringen. "Ihr werdet von Eurem befehlenden Diskurs absehen. Die Türkei befiehlt", sagte er. Die Türkei sei die "Umma", die weltweite Gemeinschaft von "zwei Milliarden" Muslimen. "Deshalb könnt Ihr mit der Türkei nicht im Befehlston sprechen. Ihr müsst anständig reden, Ihr könnt um etwas bitten."[/i]


Man kommt sich vor wie in einem Klamauk Film alla Klein Ali auf dem Schulhof, als hätte man es sich zum Ziel gesetzt, sämtliche Klischees zu bestätigen, fehlt nur noch, ey alda isch f... deine mudda.
Andererseits muss man sagen, hätte man sich mit den Typen nicht ins Bett gelegt, wäre man gar nicht erst in der Situation, sich so etwas anhören zu müssen. Hätte die Kanzlerin ihren Goethe gelesen, hätte sie gewusst, der Preis für den Deal mit Mephisto ist die Seele.



idefix2 hat geschrieben:
Rolo hat geschrieben:Andererseits war es wohl ein neues Glanzstück der „Alt 68er Richter“, die im richtigen Moment zugeschlagen, und eineeiner rechtsterroristischerechtsterroristischen Zelle den Prozess gemacht haben, um die türkische Enklave hierzulande, und den Sultan aus dem(???) Bosporus, der unsere Politikkaste als „intolerante Faschisten und Nazis beschimpfte“, wieder zufrieden zu stellen.

Manchmal fragt man sich wirklich, welches Kraut du wohl rauchst.


Vermutlich kein Gutes
werner
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1226
Registriert: 05.06.2010

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon Hamburger02 am Fr 17. Mär 2017, 14:30

werner hat geschrieben:Man kommt sich vor wie in einem Klamauk Film alla Klein Ali auf dem Schulhof, als hätte man es sich zum Ziel gesetzt, sämtliche Klischees zu bestätigen, fehlt nur noch, ey alda isch f... deine mudda.

Soweit bin ich in der Tat auch inzwischen. Kann die türkischen Sultanisten inzwischen wirklich nicht mehr Ernst nehmen und warte bei den Nachrichten schon immer darauf, was die sich als nächstes einfallen lassen, um mich über so viel Blödheit zu amüsieren.

Spannend wird die tatsächliche Abstimmung, denn deren Ergebnis ist noch lange nicht gewiss. Nach jüngsten Umfragen in der Türkei liegt die derzeitige Zustimmung wohl bei etwa 44%. Ohne große Zustimmung der Deutsch-Türken ist das Referendum kaum zu gewinnen. Das erklärt wohl auch die Panik wegen Wahlkampfverbot. Selbst innerhalb der AKP gibt es offensichtlich Bedenken. Aber unabhängig vom Ergebnis bleibt Erdogan ja erstmal Regierungschef und dann wird spannend, wie sich die Türkei weiter entwickeln wird. Eines ist klar, irgendwann bei passender Gelegenheit werden Erdogan die Rechnungen von denen präsentiert, denen er jetzt auf den Füßen rumtrampelt. Und ohne europäische Unterstützung sowie zusätzlichen Krediten wird die türkische Wirtschaft schwere Rückschläge erleiden. Und ob Erdogan dann immer noch von seinen Anhängern geliebt wird, ist die nächste Frage. Meines Erachtens legt er im Moment die Grundlage für seinen politischen Untergang.
Nichts im Universum macht Sinn außer im Licht der Entropie.
Hamburger02
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4550
Registriert: 12.10.2011

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon manniro am Fr 17. Mär 2017, 15:26

Meine Hoffnung ist, daß Erdogan mit dem Referendum durchkommt und sich alsdann alle hier geparkten Unterstützer auch konsequenterweise auf den Marsch ins gelobte Land begeben. Da sollten wir ihnen unbedingt Mut machen und sie in der Auffassung bestärken, daß die Türkei ubezweifelbar das einzige Land ist, in dem es sich zu leben lohnt.

Obwohl die Überschrift etwas anderes signalisiert, gibt es momentan übrigens noch keine Taschengeldkürzung für den Irren. Für das nächste Jahrzehnt wird sie aber nicht ausgeschlossen.

manniro
Am Anfang war das Wort - am Ende die Phrase.(Lec).
Benutzeravatar
manniro
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 11999
Registriert: 04.04.2006

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon werner am So 19. Mär 2017, 12:09

Gut, hoffen darf man immer, aber der Chef von ihnen sieht es wohl anders, oder würde er sie sonst zu mehr Bemühungen betr. Nachwuchs ermuntern ? Sie sind die Zukunft Europas sagt er, na dann Gut Nacht.
werner
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1226
Registriert: 05.06.2010

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon deBaal am Mo 20. Mär 2017, 15:52

Ist doch irgendwie gerecht oder?
Dann bekommt die Regierung das Volk, dass sie verdient.
:mrgreen:
In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt. (Egon Bahr)
https://www.youtube.com/watch?v=UwE5LO5CphY#t=12
Benutzeravatar
deBaal
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 2175
Registriert: 20.01.2009
Wohnort: Daheim

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon Nasobēm am Mo 20. Mär 2017, 17:28

Die Niederlande haben ja auch so die ein oder anderen Probleme mit diesem Irren. Jetzt hat sich Lubach - ein niederländischer Kabarettist - dem Kleinen angenommen. (Er war auch der Initiator des 'America first - Netherland second' Spots)

Da die Türken wohl hauptsächlich türkisches Fernsehen schauen - daher nur Shit hören, auch gerne Fussball schauen, besonders wenn sie gewinnen, wurde jetzt von Lubach ein gern gesehenes Spiel um kommentiert - mit der Bitte um viele Klicks, damit Türken genau das als erstes link bekommen wenn sie danach suchen :lol: :
“Isn’t it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?” (Douglas Adams)
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 3984
Registriert: 29.01.2013

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon manniro am Fr 24. Mär 2017, 08:41

Leider haben sich die extrem verstrahlten "Xenophobie"-Aktivisten hier ja samt und sonders vom Acker gemacht, ich hätte doch zu gerne deren Meinung zum gallopierenden Türk-Faschismus in Deutschland gehört. Ja, ich liebe es geradezu, wenn jemand sich verbiegen muß bis das Rückgrat bricht, um einen für alle ideologisch nicht kontaminierten Betrachter von vorneherein unhaltbaren Standpunkt gegen den wachsenden Druck der Fakten aufrecht zu erhalten. Im konkreten Fall wäre wahrscheinlich das ZDF zur "Lügenpresse" gezählt worden. Atheos, übernehmen Sie...

Aber auch ohne diese Zugabe sehenswert und informativ: Der neueste FRONTAL 21-Beitrag zum Thema Türken gegen Erdogan - Machtkampf auf deutschen Straßen. Siehe da, es gibt auch unter "Fremden" böse Menschen, sogar - oh Wunder! - "Faschichsten". Wer konnte denn damit rechnen, daß sich diese originär deutsche Volkskrankheit so schnell auf Gäste überträgt?

Es scheint fast so, als wolle Erdogan und seine Regierungsclique um jeden Preis alle Vorurteile gegen "die Türken" bestätigen und rechtfertigen, welche die AfD für einen Wahlerfolg braucht. Das aber kann nur dann Sinn machen, wenn er wirklich an Großmachtphantasien erkrankt ist und seinen "Feldzug gegen Europa" ernst meint. Derartige Erkrankungen wiederum scheinen unter Staatsführern in der letzten Zeit wirklich zu grassieren. Ist vielleicht das Ende nahe?....

manniro
Am Anfang war das Wort - am Ende die Phrase.(Lec).
Benutzeravatar
manniro
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 11999
Registriert: 04.04.2006

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon Epikur63 am Di 28. Mär 2017, 16:07

Meine Vermutung zu den Ereignissen: Erdogan ist zur Zeit ein Glücksfall für die etablierten europäischen Parteien
- Er macht mit anti-Europa-Aussagen zu Hause Wahlkampf und nutzt die nationalistische Welle.
- "Unsere" Politiker können sich dagegen abgrenzen als Hort der Freiheit und durch (Gegen)Angriffe auf Erdogan gleichzeitig extrem-konservative, national Fühlende bis hin zu fremdenfeindlichen Wählern von AfD etc. abhalten.

Der Politologe Timo Lochocki hat dies in einem Interview mit n-tv so formuliert: "Die Konfrontation mit der Türkei war für Rutte das größte Geschenk, das er sich hätte vorstellen können". Ohne diese Auseinandersetzung hätte Wilders vermutlich deutlich mehr Stimmen erhalten.
http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-hat- ... 49584.html

Launiger beschrieb es der Postillon: "Es war alles nur gespielt! Wie der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und sein niederländischer Amtskollege Mark Rutte heute mitteilten, handelte es sich bei der diplomatischen Krise der vergangenen Wochen zwischen der Türkei und den Niederlanden lediglich um eine ausgefeilte Inszenierung, um dem Rechtspopulisten Geert Wilders die Wahl zu versauen."
http://www.der-postillon.com/2017/03/erdo-rutti.html

Und nach den Wahlen können dann beide Seiten wieder den Tonfall besänftigen, bevor es an echte Konsequenzen geht wie NATO-Mitgliedschaft in Frage stellen. Erdogan wird es als "durchgesetzt gegen die EU" darstellen und "unsere" Politiker als "Türkei klare Schranken gesetzt" verkaufen.

Was ist plausibler? Das jemand in so hoher Position wie Erdogan
a) Opfer unkontrollierter psychopathischen Anwandlungen ist
b) die berechnende Inszenierung nationaler Gefühle beherrscht

... Problem: Bei Option b bleiben leider grössere Gruppen radikaler Denkender am Ende übrig ...
Lebenseinstellung: "Ich könnte mich irren, Du könntest Recht haben und gemeinsam kommen wir der Wahrheit vielleicht auf die Spur." (Karl Popper)
Blog: http://freierblick.wordpress.com/
Benutzeravatar
Epikur63
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1396
Registriert: 15.05.2011

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon TrES-4 am Di 28. Mär 2017, 16:33

Es wurden Offtopic-Beiträge durch einen Moderator aus diesem Thread entfernt.

Bitte keine themenunabhängigen Einzeiler, danke.

Bitte beachtet, sollte dies mehrfach vorkommen, gibt es eine Verwarnung die zur Sperrung des Accounts führen kann.

Vielen Dank für euer Verständnis.


-------
Diskussionen zu Moderatortätigkeiten werden als Offtopic Beiträge gewertet und verstoßen somit gegen die Forenregeln. Fragen zur Moderation sind als "Privater Nachricht" an den zuständigen Moderator zu senden. (siehe http://atheisten.org/forum/viewtopic.php?t=158 Besonders Regel 4 und 5.)
Which is why God made Chunky Monkey. It has chocolate, and bananas. Bananas are a part of a healthy breakfast. But who cares about the bananas? It has chocolate.
Benutzeravatar
TrES-4
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2055
Registriert: 07.08.2013
Wohnort: § 7 BGB

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon manniro am Di 28. Mär 2017, 16:50

Epikur63 hat geschrieben:Was ist plausibler? Das jemand in so hoher Position wie Erdogan
a) Opfer unkontrollierter psychopathischen Anwandlungen ist
b) die berechnende Inszenierung nationaler Gefühle beherrscht

... Problem: Bei Option b bleiben leider grössere Gruppen radikaler Denkender am Ende übrig ...


Gut erkannt. Leider scheint Erdogan bei aller mutmaßlichen "Berechnung" zumindest so beschränkt zu sein, die möglichen Folgen der Mobilisierung primitivster Massen, die durch ihren "Auserwähltheitsglauben" eh' schon faschistoid kontaminiert sind, nicht kalkulieren zu können. Ist aber auch nicht weiter schlimm, das ist ja dann unser Problem.

Bewundernswert heute morgen in den Nachrichten der Mut einer jungen Türkin, die einen in der Schlange zur Stimmabgabe wartenden Landsmann mit "Ja"-Schild fragte: "Wenn Du Erdogan so toll findest, was hast Du dann hier zu suchen?" - und das nur Stunden nach offizieller Bekanntgabe der Aktivitäten des türkischen Geheimdienstes hier, Respekt, da können sich unsere "Bedroffenheits"-Politiker mal 'ne Scheibe abschneiden. Die erschöpfende und auch alles erklärende Antwort: "Isch sage : JA!!". Erstere würde ich auf jeden Fall hier behalten, den Zweiten mit einem kräftigen Fußtritt in sein gelobtes Land befördern wollen. Faschisten können wir - ebenso wie Idioten - in mehr als ausreichender Anzahl selber produzieren, da ist Import absolut überflüssig.

Was mich bei dem ganzen Affentheater wundert: Was macht eigentlich das türkische Militär die ganze Zeit? Die haben doch schon öfter mal für "klare Verhältnisse" gesorgt, wenn's am Bosporus zu prophetisch wurde. Hat Erdogan die tatsächlich alle abserviert? Man hört jedenfalls nichts.

manniro
Am Anfang war das Wort - am Ende die Phrase.(Lec).
Benutzeravatar
manniro
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 11999
Registriert: 04.04.2006

Re: Der Psychopath vom Bosporus - oder: Bravo Merkel!

Beitragvon Atheos2011 am Do 30. Mär 2017, 00:54

manniro hat geschrieben:Was mich bei dem ganzen Affentheater wundert: Was macht eigentlich das türkische Militär die ganze Zeit? Die haben doch schon öfter mal für "klare Verhältnisse" gesorgt, wenn's am Bosporus zu prophetisch wurde. Hat Erdogan die tatsächlich alle abserviert? Man hört jedenfalls nichts.


Wenn das Militär für "klare Verhältnisse" gesorgt hat, dann meistens weil eine nun nicht näher genannte ausländische Macht "klare Verhältnisse" vor Ort gewünscht und daher befördert hat. Erdogan hat verstanden, dass er seine Großmachtsträume nur dann verwirklichen kann, wenn er sich nicht mit den USA und Russland anlegt und weil er daher nicht die USA beschuldigen möchte auf diese ominöse Putschisten-Netzwerk von Gülen zurückgegriffen zu haben sucht er sich mit der EU einen Ersatz.
Wenn Frau nicht belästigt werden will geht sie nicht zum Karneval. Man muß schon unterscheiden ob es [...] sogar erwünscht ist sexuell belästigt zu werden oder eben nicht. - "Besorgter Bürger" über den "Sex-Mob"
Benutzeravatar
Atheos2011
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 5233
Registriert: 13.08.2010

Vorherige

Zurück zu Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste