atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Astronomie, Physik, Biologie oder über was ihr sonst reden wollt

Moderatoren: Heraklit, Super-Moderator, Admins

Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Beitragvon vonundzu am Mi 28. Jun 2017, 18:29

Anstatt Religionsunterricht endgültig aus den Klassenzimmern zu verbannen, wird zunehmend selbiger wieder eingeführt, zusätzlich der Islamuterricht. Gänzlich fehlt aber, um der Ausgeglichenheit wegen, das Thema Atheismus, oder wenn man will, der Nichtglaube an einen Gott und der dazugehörigen Religion. Wir dünken uns ein freies Land zu sein, ohne Vorurteile und Meinungseinschränkung. Warum also diese feige Haltung der Kultusministerien und der Politik?
vonundzu
Foren-Newbie
Foren-Newbie
 
Beiträge: 24
Registriert: 27.06.2017

Re: Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Beitragvon SilverBullet am Mi 28. Jun 2017, 20:21

Vermutlich gibt es unterschiedliche Aspekte

1.
Wie in dem anderen Thema Themenwoche ARD - Was glaubst du ersichtlich ist, gibt es wohl keine Probleme „Atheismus“ öffentlich als unvernünftig darzustellen, während man dies in Bezug auf Theismus nicht durchführt.
Wie das zustande kommt ist mir unbekannt, aber ich gehe davon aus, dass der Sender nicht ins Blaue agiert, sondern es zuvor analysiert hat.

2.
Die Gruppe der Konfessionslosen nimmt zwar jedes Jahr zu, aber das bedeutet nicht, dass dies Gegner von Religion und Glaube sind. Die aktuellen Zahlen sind mir nicht bekannt, aber evtl. ist die „Atheisten“-Gruppe gar nicht so gross.

3.
Die Schule vermittelt bereits zahlreiche Fächer in denen Religion und Glauben keine Rolle spielen. Dies sind dann natürlich Fächer, die gar keine Aussage dazu machen - es werden also keine Möglichkeiten für einen alternativen Lebensentwurf vermittelt.

4.
Religion und Glaube besteht aus Geschichten, Namen, Daten und vielen Ritualen zu denen man einfache Wissensfragen stellen kann. Man kann es gut auswendig lernen und gut abfragen – nicht gerade ungeeignet für die Schule.

5.
„Atheisten“ sind keine gleichgeschaltete Gruppe, d.h. es ist schwer einen Lehrplan zu entwickeln, der sich innerhalb einer Schnittmenge bewegt.

6.
Die mitredenden Kirchen haben kein Interesse an "Atheismus" und werden (sollte es einen derartigen Versuch geben) ihre Lobbykünstler losschicken.

7.
Die aktuell regierenden Politiker (Deutschland) verstecken ihre Gottes-Religiosität nicht, sondern strecken mit Absicht z.B. bei Kirchentagen ihr Näschen in die Kamera und machen auch sonst Äusserungen, bei denen man die Zielgruppe relativ leicht identifizieren kann.
D.h. sie erzielen durch ihr Auftreten wohl gewisse Werbungs-Effekte. Solche Leute werden kaum das Gegenteil im Bildungssystem initiieren.

8.
Ich weiss nicht, ob dies eine Rolle spielt, aber manche Religiösen lassen sich zu eigenartig explosiven Reaktionen hinreissen :-)
Solchen Leute möchte man wohl nicht auch noch Zündstoff geben :-)
SilverBullet
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1298
Registriert: 26.09.2014

Re: Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Beitragvon bonito am Do 29. Jun 2017, 10:21

Ein Grund ist sicher auch, dass die Kirche noch sehr viel Macht in DE hat.
Die haben lieber eine weitere Religion im Land, als entsorgt zu werden.

Wir hatten hier schon Bilder, die gut dokumentierten, dass praktisch jeder Politiker in DE mit Macht irgendwie mit den Kirchen zusammenhängt ...
Unter den vielen Lügenmächten, die in der Welt wirksam sind, ist die Theologie eine der ersten.
(Mahatma Gandhi, indischer Politiker und Reformator, 1869-1948)
Benutzeravatar
bonito
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 16778
Registriert: 10.02.2009

Re: Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Beitragvon 3909 04 am Do 29. Jun 2017, 20:07

vonundzu hat geschrieben:Gänzlich fehlt aber, um der Ausgeglichenheit wegen, das Thema Atheismus, oder wenn man will, der Nichtglaube an einen Gott und der dazugehörigen Religion.

Das dürfte schon dem Wesen des "Religionsunterricht" genannten Faches wegen nicht möglich sein. Denn dabei geht es nicht (wie es eigentlich sein sollte) um eine Religionskunde, welche, neutral und von außen betrachtet, einen Überblick über die verschiedenen Religionen verschafft, deren Gemeinsamkeiten und Unterschiede erläutert und sich mit Entstehungsgeschichte und Übergängen zwischen den Religionen befasst.

Statt dessen handelt es sich um Lektionen, bei denen nur die Lehre der Konfession, der die Teilnehmer des Unterrichts jeweils angehören, eingetrichtert und schmackhaft gemacht werden soll. Welche Lehre willst du den Schülern eines "atheistischen Religionsunterrichts" denn vermitteln?

Aber es kommt noch schlimmer: ich erinnere mich noch, mich vor ca 40 Jahren mit meiner Geschichtslehrerin gezofft zu haben, weil die allen Ernstes biblische Inhalte als "Tatsachen" in den Unterricht einfließen lassen wollte.

In der Tat: eine neutral gehaltene Religionskunde, bei der dann selbstverständlich auch die unterschiedlichen atheistischen und agnostischen Ansichten eine Rolle zu spielen haben, wäre da schon besser.
Benutzeravatar
3909 04
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1332
Registriert: 31.08.2011

Re: Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Beitragvon Nasobēm am Do 29. Jun 2017, 20:18

bonito hat geschrieben:...Wir hatten hier schon Bilder, die gut dokumentierten, ...

meinst du DAS? Ist zwar nicht mehr ganz up to date, aber Schulz wird auch schon sein warmes Plätzchen in der ein oder anderen Kirche finden- auf dem Kirchentag war er zumindest schon.

vonundzu hat geschrieben:Anstatt Religionsunterricht endgültig aus den Klassenzimmern zu verbannen, wird zunehmend selbiger wieder eingeführt, zusätzlich der Islamuterricht. Gänzlich fehlt aber,...

das stimmt leider :(
vonundzu hat geschrieben:..., das Thema Atheismus, oder wenn man will, der Nichtglaube an einen Gott ...

finde ich noch gar nicht so wichtig. Eine Negation zum Unterrichtsstoff zu machen kann doch nur eine Fussnote sein. Nicht-Schwimmer oder Nicht-Briefmarkensammler bieten ja auch keinen wirkliche Ansatz.
Wichtiger und auch zeitgemäßer fände ich die Streichung allen Religionsunterricht in der Schule und dafür die Einführung von Ethik für alle. Da können ja sogar die unterschiedlichen Religionen und was sie zu bieten haben bzw. was sie nicht zu bieten haben behandelt werden, aber eben auch Fragen gestellt werden wie: wie wollen wir miteinander um gehen? was ist ein Dilemma? Kann es ethisches Handeln geben, wenn man an einen Gott glaubt? Was sagen Philosophen? Gibt es 'Wahrheit'? usw.
“Isn’t it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?” (Douglas Adams)
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4004
Registriert: 29.01.2013

Re: Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Beitragvon 3909 04 am Do 29. Jun 2017, 20:41

Nasobēm hat geschrieben:Eine Negation zum Unterrichtsstoff zu machen kann doch nur eine Fussnote sein. Nicht-Schwimmer oder Nicht-Briefmarkensammler bieten ja auch keinen wirkliche Ansatz.

Das stimmt wohl. Aber im Rahmen eines Religionskundeunterrichts, wie ich ihn oben skizziert habe, könnte man zumindest einen Streifzug durch Weltanschauungen, welche ohne Gottesvorstellung auskommen, unternehmen.
Benutzeravatar
3909 04
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 1332
Registriert: 31.08.2011

Re: Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Beitragvon Noumenon am Do 29. Jun 2017, 22:49

Ich finde, es würde gut in den Philosophie-Unterricht passen, so es ja gerade in der Philosophie darum geht, gewisse Dinge zu hinterfragen.
(\_/) Das ist Hase.
(o.o) Kopiere Hase in deine Signatur
(><) und hilf ihm so auf seinem Weg zur Weltherrschaft!
Benutzeravatar
Noumenon
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 2620
Registriert: 05.02.2012

Re: Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Beitragvon bonito am Fr 30. Jun 2017, 14:18

Gerade Hinterfragen ist bei Religionen aber nicht gerne gesehen.
Unter den vielen Lügenmächten, die in der Welt wirksam sind, ist die Theologie eine der ersten.
(Mahatma Gandhi, indischer Politiker und Reformator, 1869-1948)
Benutzeravatar
bonito
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 16778
Registriert: 10.02.2009

Re: Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Beitragvon bonito am Fr 30. Jun 2017, 14:19

Nasobēm hat geschrieben:meinst du DAS?

Sehr schön ;)

Ist zwar nicht mehr ganz up to date, aber Schulz wird auch schon sein warmes Plätzchen in der ein oder anderen Kirche finden- auf dem Kirchentag war er zumindest schon.

Keine Frage, bei einer kath. Privatschule wurde er als Kind ja schon vorbereitet.
Unter den vielen Lügenmächten, die in der Welt wirksam sind, ist die Theologie eine der ersten.
(Mahatma Gandhi, indischer Politiker und Reformator, 1869-1948)
Benutzeravatar
bonito
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 16778
Registriert: 10.02.2009

Re: Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Beitragvon Nergal am So 2. Jul 2017, 18:28

Nun weil der gute Staatsbürger sich keinen Kopp über solche Dinge machen soll. Er soll das glauben was die ihm vorgesetzten Organe anordnen und ansonst schön die Klappe halten.
Bei manchen Völkern funktioniert das unglücklicherweise gut, bei anderen glücklicherweise weniger gut.

Am Ende kommt es eben darauf an wie charismatisch der nächste Revolutionsführer ist ;-D
Schweinskotelett statt Minarett!
Benutzeravatar
Nergal
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 2332
Registriert: 02.04.2010
Wohnort: Bei mir Daheim

Re: Warum wird in Schulen Atheismus ausgeklammert?

Beitragvon Atheos2011 am Di 11. Jul 2017, 14:32

bonito hat geschrieben:Gerade Hinterfragen ist bei Religionen aber nicht gerne gesehen.


Doch, sehr sogar. Wissenschaftliche Fakten werden z.B. sehr gerne dahingehend hinterfragt ob die Gottestheorie nicht doch die richtige Antworten liefert.
Wie nennt man das nochmal, wenn die einfachere Theorie wahrscheinlicher die richtige Theorie ist? :P
Wenn Frau nicht belästigt werden will geht sie nicht zum Karneval. Man muß schon unterscheiden ob es [...] sogar erwünscht ist sexuell belästigt zu werden oder eben nicht. - "Besorgter Bürger" über den "Sex-Mob"
Benutzeravatar
Atheos2011
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 5246
Registriert: 13.08.2010


Zurück zu Naturwissenschaftliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron